Gnocchi

Dienstag, 30. August 2016
Gnocchi

Ich habe mich lange Zeit geweigert Gnocchis zu kochen. Das nicht weil es so schwierig ist, es liegt mehr daran, dass ich bis jetzt keine Gnocchis gegessen habe, die mir wirklich gut geschmeckt haben. Ich habe Gnocchis ein paar mal versucht, war aber immer vom Geschmack enttäuscht. Das hat sich aber vor ein paar Monaten geändert, als ich bei einer meiner Freundinnen war. Sie hatte Gnocchis vorbereitet und ich hab sie probiert. Und sie haben mir geschmeckt. Also gab ich den Gnocchis noch eine Chance und entschied mich sie doch auch mal selber zu kochen. Daheim hatte ich noch violette Kartoffeln, also wurden violette Gnocchis vorbereitet. Da sie mir schmecken, bekommt ihr heute auch das Rezept.

Früchtesalat

Donnerstag, 25. August 2016
Früchtesalat

Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber im Sommer gehören Früchte zu meinen liebsten Nachspeisen. Neben Eis. Sie sind erfrischend, es gibt ein großes Sortiment und sie schaden der Bikinifigur nicht. Und ehrlich, bei 30 Grad hat keiner wirklich Lust Kuchen zu backen. Ich zumindest nicht. Daher gibt es oft Früchtesalat. Man kann variieren, je nachdem welche Früchte Saison haben und man kann auch etwas Alkohol dazu geben (nicht für Kinder geeignet). Aber überzeugt euch von selbst – hier ist mein Früchtesalat.

Taboulé

Sonntag, 21. August 2016
Taboulé

Taboulé ist ein Gericht aus der libanesischen Küche. Zu den Hauptzutaten gehören Bulgur oder Couscous, Petersilie, Tomaten und Minze. Man kann es als Vorspeise, aber auch als Beilage beim Grillen servieren. Oder ihr servierte es als Hauptspeise...zum Beispiel bei einem Picknick. Im deutschsprachigen Raum ist Taboulé unter dem Namen Bulgursalat bekannt. Das letzte Mal als ich baden war, habe ich mir diesen Salat gemacht und Heute gibt es hier das Rezept.

Wassermelonen Granita mit Minze

Mittwoch, 17. August 2016
Wassermelonen Granita mit Minze

Ihr Lieben, wie ich euch schon voriges Jahr erzählt habe besitze ich kein Gefrierschrank. Keine Truhe und kein Gefrierfach. Daher war es für mich fast unmöglich Eis herzustellen. Das hat sich in der Zwischenzeit geändert. Nein, ich hab mir kein neues Kühlschrank gekauft (dafür fehlt einfach der Platz) sonder eine Eismaschine mit Kompressor. Ich habe sehr lange überlegt ob sich die Anschaffung zahlt, denn ich esse nicht jeden Tag Eis. Und gefrieren kann ich es auch nicht. Aber ich habe mich trotzdem dafür entschieden. Denn ich sehe immer wieder tolle, außergewöhnliche Eisrezepte und ich ärgere mich immer wieder weil ich sie nicht ausprobieren kann. Das ändert sich aber jetzt. Am Wochenende ist die Maschine angekommen und sie wurde auch gleich getestet. Als erstes gab es eine Wassermelonen Granita mit Minze. Für Granita brauch man eigentlich ein Gefrierfach, es hat aber auch mit der Eismaschine geklappt.

Marillen-Topfen-Knöde

Samstag, 13. August 2016
Marillen-Topfen-Knöde

Ich hatte Angst, dass ich dieses Jahr es wieder verpasse das Marillen-Topfen-Knödel Rezept mit euch zu teilen. Das erste mal habe ich dieses Rezept voriges Jahr ausprobiert. Als ich das Rezept veröffentlichen wollte, war die Marillen Saison aber schon vorbei. Also habe ich noch ein Jahr warten müssen. Dann war es wieder soweit: die Marillen Saison war wieder da und man konnte regionale Marillen wieder kaufen. Also habe ich ein halbes Kilo gekauft und die Knödel noch mal gemacht.

Toastbrot

Dienstag, 9. August 2016
Toastbrot

Samstag war das Wetter nicht besonders toll und so habe ich das zum Anlass genommen die ganze Wohnung zu putzen. Ich meine wirklich Großputz mit Fenster und Kühlschrank putzen und Koch- und Fotoecke endlich aufräumen. Das dauert dann meistens den ganzen Tag. Ich habe keine große Wohnung, aber ich mache dann schon öfters Pausen. Und da ich sicher war, dass ich nicht mehr zum Einkaufen komme, wurde dann noch schnell Brot gebacken. Ich wollte schon länger Toastbrot selber backen und jetzt hatte ich auch die Gelegenheit. Der Teig wurde schnell gerührt, während ich sauber gemacht habe ist er schön aufgegangen, dann wurde er zu einem Leib geformt und gebacken. Aber lest weiter, das Rezept für's Toastbrot ist wirklich einfach. Und es schmeckt so gut.

Schweinslungenbraten

Donnerstag, 4. August 2016
Schweinslungenbraten

Vor ein paar Wochen wollte ich wieder mal Blut spenden, leider waren meine Hämoglobinwerte sehr niedrig. Niedrige Hämoglobinwerte bedeutet in den meisten Fällen Eisenmangel. Und das ist auch mein Fall denn ich esse ziemlich selten Fleisch. Um meinen Eisengehalt zu steigern habe ich dann wieder mal Fleisch gekocht. Ich wollte schon länger Schweinslungenbraten machen und jetzt hatte ich auch einen Grund. Also wurde das Fleisch eingekauft, mehrere Rezepte durchgelesen und schon ging es ans kochen. Nach ungefähr 70 Minuten war das Gericht schon fertig, auf Teller angerichtet und nach dem Fotoshooting wurde es auch schon genussvoll verzehrt. Zum Schweinslungenbraten gab es neue Kartoffel aus dem Ofen, Mais und eine Schnittlauchsoße.  Das alles war wirklich eine Gaumenfreude. Wenn ihr auch an Eisenmangel leidet oder nur Lust auf ein Fleischgericht habt, hier ist das Rezept.

Print freindly