Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel

Donnerstag, 21. Juli 2016
Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel

Wann immer Filmabend auf dem Programm steht muss es auch was zum knabbern/ essen geben. Neben Knabberzeug, Popcorn oder Pizza ist Flammkuchen immer wieder gern-gesehen. Das war vor ein paar Wochen auch so...da habe ich mir ein gemütlicher Filmabend gemacht und da gab es einen leckeren Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel. Die Fotos wurden schnell gemacht (daher sind sie nicht so besonders) und der Abend genießt.

Man nehme:
  • Flammkuchenteig
  • Crème Fraîche
  • Speckwürfel
  • Zwiebel
  • Cherry-Tomaten
  • Oliven

So geht man vor:
  1. Backofen auf 220°C vorheizen. Teig einmal durchkneten, in 2 teilen und auf einem Stück Backpapier zu dünnen Fladen ausrollen. Papier auf Backbleche legen.
  2. Fladenbrot mit Crème Fraîche bestreichen. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Zerbröckelten Blauschimmelkäse, Speckwürfel, Zwiebeln und Tomaten auf den Teigboden verteilen.
  3. Auf mittlerer Schiene 10-15 Minuten backen. Oliven auf den Flammkuchen verteilen und sofort servieren.

Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel
Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel

Kommentare on "Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel"
  1. Sieht das köstlich knusprig aus, Diana, ich glaube, ich bekomme gerade Hunger. So spät abends sollte ich mir Deine Bilder nicht mehr anschauen.... lach, das ist zu verlockend.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War es auch. Dieses mal hab ich es geschafft den Teig sehr dünn zu rollen...ich habe nicht immer die Geduld dazu :) Und ich weiß was du meinst mit Hunger kriegen von den Bildern...mir passiert es auch wenn ich deine Bilder anschaue :)
      LG, Diana

      Löschen
  2. Bei dir sieht der Flammkuchen auch schön dünn und knusprig aus! Am Weihnachtsmarkt bei meiner Schwester haben sie auch welchen verkauft, aber der war total dick... das war mir viel zu mächtig. Dachte schon ich hätte mich getäuscht, aber nun sieht der bei dir auch schön dünn aus. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal hab ich es geschafft den Teig so dünn auszurollen. Da ich aber nicht immer die nötige Geduld habe, wird es auch bei mir dicker (also halt wie bei der Pizza). Aber total dick nie...dann ist es einfach nur Teig und wenig Beleg...mag ich auch nicht :)

      Löschen
  3. Das sieht unfassbar lecker aus und die Bilder sind auch richtig toll.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Farben, ich kann mir vorstellen, wie begeistert die Leue werden, wenn ich das Rezept nach koche bzw. nach backe :-) Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Edyta, die Farbgebung ist wirklich toll. Aber der Geschmack...mit dem wirst du sicherlich punkten wenn du den Flammkuchen nachkochst.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Dein Flammkuchen sieht bombastisch aus! Mit den herrlich-gelben Tomaten als Farbtupfer :)

    LG Patricia

    AntwortenLöschen

Print freindly