Rhabarber Konfitüre

Sonntag, 8. Mai 2016
Rhabarber Konfitüre

Ich weiß nicht ob ich euch schon mal gesagt habe, aber ich liebe Rhabarber und freue mich immer wieder wenn die Rhabarber Saison anfängt. Dann wird viel mit Rhabarber gebacken. Neue Rezepte wie die Rhabarber-Tarte werden ausprobiert aber auch alte Rezepte wie zum Beispiel der Rhabarber Tiramisu werden wieder zubereitet. Vorige Woche habe ich wieder was mit Rhabarber gemacht...eine Rhabarber Konfitüre. Ich mag Konfitüre eigentlich nicht so sehr, denn sie ist mir viel zu süß. Aber die Rhabarber Konfitüre ist einfach perfekt...nicht zu süß, nicht zu sauer...wie gesagt...perfekt für mein Geschmack. Habe eine kleine Menge zubereitet, werde aber noch ein paar Gläser einkochen.

Man nehme:
  • 500 g Rhabarber
  • 165 g Gelierzucker 3:1
  • 1 Stiel Minze

So geht man vor:

Rhabarber putzen, waschen und in 2 cm große Stücke schneiden. Rhabarber und Gelierzucker in einen Topf geben und für 1 Stunde ziehen lassen. Danach unter Rühren bei starker Hitze aufkochen und danach 5 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Minze waschen, trocken schütteln, Blätter vom Stiel zupfen und fein hacken. Topf vom Herd nehmen und Minze unterheben. Konfitüre in sterilisierte Gläser füllen. Gut verschließen, umdrehen und ca. 10 Minuten auf dem Deckel stehen lassen, danach umdrehen und ganz abkühlen lassen. Rhabarber Konfitüre dunkel und kühl lagern.

Rhabarber Konfitüre
Rhabarber Konfitüre

Kommentare on "Rhabarber Konfitüre"
  1. Ach wie lecker, Rhabarbermarmelade ist eine meiner liebsten!Wie gerne hätte ich davon ein Gläschen, hihi;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krisi, ich habe es dieses Jahr zum ersten mal gekocht, gehört aber auch zu meinen liebsten :)

      Löschen
  2. Sieht toll aus uns so eine schöne Farbe! Bei mir wird Rhabarber leider immer so gräulich-grün. :(

    Liebe Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anita. Ich hatte Glück, beim 2ten Mal wurde es nicht mehr so schön rot. Eher rosa.

      Löschen
  3. Liebe Diana,
    die Rhabarbermarmelade schmeckt bestimmt toll, mir gefällt vor allem das Zuckerverhältnis 3:1, denn diese Marmeladen schmecken immer herrlich fruchtig. Hast Du einen Himbeer-Rhabarber genommen, ich bewundere nämlich auch gerade die tolle Farbe?
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt wirklich gut. Und ich versuche immer Gelierzucker 3:1 zu nehmen, denn es soll nicht so süß sein.
      Wegen der Farbe...ich weiß nicht, ob es Himbeer-Rhabarber war (hab es vom Markt gekauft). Beim 2ten Mal Marmelade kochen wurde die Farbe nicht mehr so intensiv.

      Löschen
  4. Ich mag Rhabarber auch total gerne - habe aber bisher irgendwie nie viel damit gemacht. Warum ist mir selbst ein Rätsel.....? Ich sollte das dieses Jahr dringend mal ändern. ;)

    Liebe Grüße zu dir,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sarah, ich mache jedes Jahr was mit Rhabarber. Die Saison ist immer zu kurz um alles auszuprobieren was ich will...finde ich. Wenn du Rhabarber magst, dann musst du etwas damit machen...sonst musst du wieder 1 Jahr warten :)

      Löschen
  5. Schade, dass ich nicht ausreichend Gläser daheim habe... sonst würde ich sofort welche kochen, denn auch ich liebe Rhabarber :)
    Mal schauen, ob es noch welchen nach meinem Urlaub gibt... dann könnte ich schnell noch welche kochen.

    Liebe Grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Franzi, das ist wirklich Schade. Aber vielleicht geht es sich wirklich nach deinem Urlaub aus.
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly