Grissini

Sonntag, 29. Mai 2016

Hallo ihr Lieben! Wie geht es euch? Heute habe ich eine neue Knabberei für euch, und zwar Grissini. Es war ein Sonntag, alle Geschäfte waren geschlossen und ich hatte Lust auf was Salziges. Also was tun? Rezepte durchgehen und was selber zubereiten. Ich habe mich dann für Grissini entschieden, denn ich hatte alle Zutaten daheim und sie sind auch einfach zuzubereiten. Gesagt, getan...und hier ist das Rezept.

Man nehme:

Für den Teig:
  • 200 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 7 g Trockengerm
  • 350 g Weizenmehl, universal
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Eiklar

Für den Belag:
  • Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • Paprikapulver, Chiliflocken, Kümmel, Meeressalz, getrocknete Kräuter oder Sesam

So geht man vor:

Lauwarmes Wasser in ein Becher geben. Zucker und Germ hinzufügen und darin auflösen.

In eine Schüssel Mehl, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Eiklar geben. Wasser-Germ-Mischung dazu gießen und alles zu einem glatten Teig kneten. Ist der Teig zu klebrig, noch etwas Mehl dazugeben, ist er zu trocken, noch ein wenig Wasser beigeben. Schüssel mit ein Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.


Backrohr auf 180 Grad aufheizen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu bleistiftdicken Stangen rollen.


Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen und die Stangen damit bepinseln. Mit Paprikapulver, Chiliflocken, Kümmel, Meeressalz, getrocknete Kräuter oder Sesam bestreuen und auf die mittlere Schiene 20-25 Minuten backen.


Abkühlen lassen und knabbern.


Kommentare on "Grissini"
  1. Liebe Diana,
    das ist doch mal was anderes als die gekauften Grissini. Knabberspaß vom Feinsten würde ich sagen, dabei mag ich sehr die Unregelmäßigkeiten und die vielen verschiedenen Geschmacksvarianten, selbstgemachte Grissini sollen unbedingt so sein. Toll.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, genau das mag ich an Grissini...man kann sie in vielen Geschmacksvarianten machen...wird sicherlich für jedem etwas da sein.
      LG, Diana

      Löschen
  2. MEI de muas i macha,,,, zum nächsten GRILLEN für de DIPS...freu...freu

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, dann musst du berichten wie sie angekommen sind. Bin sicher, dass sie jedem schmecken werden :)
      LG, Diana

      Löschen
  3. Also das ist genau das richtige Knabberzeug für mich! Ich liebe sowas: Einfach, vielseitig und lecker. Toll! <3


    btw: Ich liebe deine Fotos!

    Liebe Grüße,
    Filiz

    AntwortenLöschen
  4. Solche Teilchen finde ich besonders toll, wenn mal Besuch kommt :) Danke fuer das Rezept, werde des demnaechst mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch. Viel besser als die gekauften (vor allem wegen der Vielfalt).
      LG, Diana

      Löschen
  5. Hallo! Herzlichen Dank für das Rezept! Wir kommen gerade frisch aus dem Urlaub, aus einem hotel st. leonhard ( http://www.stroblhof.com ) und haben morgen schon zu einer kleinen Geburtstagsfeier eingeladen ^^....da muss ich noch ein paar Snacks vorbereiten, man will ja nicht nur mit Getränken dastehen. Hört sich wirklich gut an, und mit verschiedenen Dips, kann man da ja auch so einige Varianten zaubern! Also du hast mir den Abend gerettet!^^ Viele Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Maren, ich hoffe die Grissini sind gut auf der Geburtstagsfeier angekommen.
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly