Überbackenes Straußenfilet

Montag, 29. Februar 2016
Überbackenes Straußenfilet

Ihr seid von mir mit einfachen Rezepten gewöhnt bzw. mit Zutaten die man in jedem Supermarkt kaufen kann. Heute mache ich eine Ausnahme. Es handelt sich weiterhin um ein einfaches Rezept, die Hauptzutat ist aber exotisch. Denn heute gibt es ein überbackenes Straußenfilet. Ja, richtig gelesen... Straußenfilet. Auf meine Südafrika-Reise habe ich zum ersten mal Straußenfleisch gegessen. Dort ist es nicht eine Spezialität, sondern man kriegt es überall...auch beim Straßenfest. Und obwohl ich nicht der große Fleischesser bin, hat es mir sehr geschmeckt. Vom besagtem Straßenfest habe ich dann auch eine kleine Rezeptebroschüre mitgenommen. Und als ich dann Straußenfleisch in einem Supermarkt gesehen habe, musste ich es einfach kaufen. Endlich hatte ich die Möglichkeit eines dieser Rezepte auszuprobieren. Und ich habe mich für überbackenes Straußenfilet entschieden. Falls ihr die Möglichkeit habt dieses Fleisch zu kaufen, dann tut es.

Man braucht:
  • 350 g Straußenfilet
  • 65 g Sauerrahm
  • 1 TL Pfefferkörner, zermahlen
  • 65 g Blauschimmelkäse, zerkrümmelt
  • Olivenöl

Vorbereitungszeit: 35 Minuten
Portionen: 2

So geht man vor:

Fleisch auf beiden Seiten mit Olivenöl bestreichen. Fleisch auf beiden Seiten in ein wenig Olivenöl in ein Grillpfanne scharf braten.

Filet braten

Für das Topping alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Topping über das Fleisch verbreiten und Fleisch auf ein Backblech geben.


Für 10-15 Minuten bei 180 Grad braten.

Überbackenes Straußenfilet
Überbackenes Straußenfilet

Ich habe das Fleisch mit glasierten Möhren serviert.
Kommentare on "Überbackenes Straußenfilet"
  1. uiiii des hob i ah no nia gessen,,,
    aber hört sich LECKER an,,,freu,,,freu,,

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit, ist wirklich lecker. Und das von jemand, der nicht viel Fleisch isst. Musst unbedingt probieren wenn du die Gelegenheit hast.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    letztes Jahr besuchten wir eine Straußenfarm in Hermersberg in der Pfalz und ich war begeistert, wie gut die Tiere gehalten wurden. Viele Auflagen sind von der Farm zu erfüllen, aber das Fleisch konnte jeder mit Genuss essen. Auch Dein Filet mit dem Topping sieht äüßerst appetitlich aus.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, freut mich, dass die Tiere so gut gehalten wurden. Ist sehr wichtig.
      Vielen Dank.
      LG, Diana

      Löschen
  3. was ganz besonders, bin auch schon mal in den Genuss von Straußenfilet gekommen.

    tolle Bilder!

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Fleisch ist wirklich super lecker.
      Danke
      LG, Diana

      Löschen
  4. Das sieht echt lecker aus, muss ich unbedingt einmal nachkochen :)
    Liebe Grüße :)
    http://www.measlychocolate.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Patty. Mach das wenn du mal die Gelegenheit hast.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Dein Essen sieht immer so super lecker aus !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Und ich kann dir garantieren: es schmeckt genauso lecker :)

      Löschen
  6. Das sieht wirklich toll aus!
    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    PS: Momentan gibt es auf meinem Blog einen Shoppingutschein von Stylefruits zu gewinnen.

    AntwortenLöschen
  7. Oh Gott sieht das lecker aus, da werde selbst ich als Vegetarierin schwach <3

    Dein Blog gefällt mir sehr gut, hast eine Leserin mehr.
    Schau doch mal bei mir vorbei, da gibt es ein tolles Gewinnspiel, falls du Lust hast mitzumachen, würde ich mich freuen <3
    Geri Diaries

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow Geri, das ist wirklich ein Kompliment!
      Freut mich, dass die mein Blog gefällt und dass ich dich als neue Leserin gewinnen konnte.
      Ich schaue gerne vorbei.
      LG, Diana

      Löschen
  8. Sieht lecker aus. Kann man da auch ein anderes Fleisch nehmen, oder muss es unbedingt Straussenfleisch sein? Würde es gerne für meinen Freund nachkochen, werde aber sicherlich kein Straussenfleisch finden. Und könntest du mal bei Gelegenheit das Rezept für glasierte Karotten auch veröffentlichen?
    Danke
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna. Entschuldige wegen der verspäteten Antwort: ja, du kannst auch ein anderes Fleisch nehmen, ich würde Rindfleisch empfehlen. Wird sicherlich genauso lecker schmecken.
      Ja, das Rezept wir folgen. Hoffentlich noch dieses Monat :)

      Löschen

Print freindly