Samstag, 9. Januar 2016

Entenbrust mit Orangensoße/ Duck breast with orange sauce


Dieses Jahr habe ich Weihnachten wieder zu Hause mit meiner Familie verbracht. Essenstechnisch bedeutet das: Russischer Salat, Nudelsuppe, Krautroulade und vieles mehr. Das ist die Tradition in meiner Familie...oder besser gesagt in fast allen Familien in Rumänien. Hätte ich Weihnachten wieder in Wien verbracht, hätte es was ganz anderes am Weihnachtsabend gegeben, nämlich Entenbrust mit Orangensoße. Da ich wusste, dass ich das nicht für Weihnachten kochen kann, habe ich das Rezept ein paar Tage früher für mich gekocht. Ich hätte ja bis nächstes Weihnachten warten können, aber das wollte ich ja nicht. Wer weiß wo ich das es verbringen werde?
This year I spent Christmas home with my family. Food-wise, this means: Russian salad, noodle soup, cabbage roulade and much more. This is the tradition in my family...or rather in almost all families in Romania. If I would have spent Christmas in Vienna than my choice would have been duck breast with orange sauce. As I knew then that I can not cook for Christmas, I cooked the recipe a few days earlier for me. I could have waited until next Christmas, but I didn’t want to. Who knows where I'm going to spend it?

Was braucht man dafür/ What do you need:

  • 450 g Entenbrustfilet/ 450 g duck breast
  • Salz/ salt
  • Pfeffer/ pepper

Für die Soße/ For the sauce:

  • 2 EL Fett/ 2 tbsp grease
  • 30 ml Weinbrand/ 30 ml brandy
  • Orangensaft von 2-3 Orangen/ juice from 2-3 oranges
  • 3 EL Soyasoße/ 3 tbsp soy sauce
  • 2 EL Honig/ 2 tbsp honey

So geht man vor/ This is how we proceed:

Ofen vorheizen 180°C.
Preheat oven to 180 ° C.
           
Entenfilet 1 Stunde bevor es man kocht aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Zimmertemperatur annehmen kann. Waschen, trocken tupfen und die Haut mehrmals einschneiden. Enten­filet auf der Hautseite in eine ofenfeste Pfanne ohne Fett geben und 5-6 Minuten bei mittlerer Flamme knusprig braten. Wenden und dann auf die Fleischseite ca. 2 Minute weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
1 hour before you begin cooking take out duck fillet from the fridge, so that it can reach room temperature. Wash, dry and cut into the skin several times. Place meat on the skin side in an ovenproof pan without oil and cook over medium heat for 5-6 minutes until crispy. Flip over and cook for other 2 minute. Season with salt and pepper.


Entenfilet im Backofen geben und braten. Soll das Fleisch blutig sein, dann nur 5-6 Minuten braten, soll es rosa sein dann 10 Minuten und wenn es durch sein soll dann muss man das Fleisch 12-15 Minuten braten. Fleisch aus dem Ofen nehmen und in Alufolie einwickeln und ruhen lassen.
Give duck fillet into the oven. If you want your meat rare, then leave it in the oven for 5-6 minutes, if you want it medium than leave it for 10 minutes, and if it should be well done that leave it for 12-15 minutes. Remove the meat from the oven and wrap in aluminum foil and let it rest.

Jetzt kümmern wir uns um die Soße: das ausgebratene Fett aus der Pfanne bis auf 2 EL abgießen. Weinbrand dazugeben und bei starker Hitze kurz aufkochen. Soyasoße und Orangensaft dazugießen und bei starker Hitze in 5-7 Min. cremig einkochen lassen. Honig dazugeben, umrühren und vom Herd nehmen.
Now we prepare the sauce: drain up to 2 tbsp fat from the pan. Add brandy and boil over high heat. Pour soy sauce and orange juice and boil creamy over high heat for 5-7 minutes. Add honey, stir and remove from heat.

Entenbrust schräg in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Mit den Orangenfilets garnieren.
Cut duck breast diagonally into slices and serve with the sauce. Garnish with orange segments.


Was gab es bei euch zu Weihnachten? Jedes Jahr das selbe oder ändert sich das Menü vom Jahr zu Jahr?.
What was your Christmas menu? Do you eat every year the same menu or does it change?

Kommentare:

  1. Liebe Diana,
    ein wirklich köstliches Festmahl. Entenbrust ist für mich immer etwas ganz besonderes, dazu die süßlich fruchtige Note - perfekt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich sie selbst noch nicht oft zubereitet habe.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrid, ich muss die was auch gestehen...das war das erste mal, dass ich Entenbrust zubereitet habe. Und weißt du was? Das ist gar nicht schwer. Werde das öfters kochen.
      LG, Diana

      Löschen

Printfriendly