Freitag, 30. Dezember 2016

Pilze Tartelettes/ Mushroom tartelettes

Tartelettes mit Pilzen

Guten Morgen ihr Lieben! Ich hoffe ihr habt die Feiertage gut überstanden! Morgen ist Silvester! Könnt ihr das Glauben? Ich nicht! Wieder ist ein Jahr vergangen wo wir kleinere oder größere Erfolge gefeiert haben. Oder auch nicht. Ich habe für dieses Jahr ein letztes Rezept für euch…falls ihr Silvester zu Hause mit Freunde oder Familie feiert. Es handelt sich um Pilze Tartelettes…ein schnelles, einfaches aber sehr leckeres Rezept…so wie ihr von mir gewöhnt seid.
Good morning! I hope your Christmas holidays were great! Tomorrow is New Year's Eve! Can you believe it? I don’t! Another year has passed and we have celebrated smaller or larger successes. Or not. I have a last recipe for you this year. These is the recipe for the mushrooms tartelettes...a quick, simple but very delicious recipe...just as you are used.

Freitag, 23. Dezember 2016

3D - Kekse-Weihnachtsbäumchen/ 3D - Christmas cookie tree

3D - Christmas cookie tree

Wenn ihr auf der Suche nach einem last-minute Weihnachtsrezept seit, dann seit ihr hier genau richtig. Viele von uns fangen ziemlich früh mit dem Backen von Weihnachtskeksen. Aber genauso viele haben einfach keine Zeit und keine Lust schon ab den 1 Dezember (oder sogar noch früher) Kekese zu backen. Man sagt immer man hat noch Zeit und schon sind es nur noch 2-3 Tage bis Weihnachten uns man hat nichts gebacken. Keine Panik, ich habe die Rettung für euch. Diese Weihnachtbäumchen sind lecker und sehen auch noch wunderbar aus. Und sie sind auch noch schnell zu machen. Also ran ans backen.
If you are looking for a last-minute Christmas recipe, then you are here just right. Many of us start early baking Christmas cookies. But just as many have no time and no desire to bake from the 1st of December (or even earlier). We always say we have enough time. But then we realized that in 2-3 days it’s Christmas and we haven’t baked anything. But do not panic, I have the solution for you. These Christmas trees are delicious and look also wonderful. And they are also fast to make.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Apfel-Zimt Granola/ Apple-cinnamon granola

Apfel-Zimt Granola

Seit ihr noch immer auf der Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenk? Dann habe ich heute wieder ein Geschenk aus der Küche. Wenn ich nicht weiß was ich schenken soll, dann helfen mir immer kleine Geschenke aus der Küche aus der Klemme. Könnt ihr euch noch an das Apfelmus-Rezept erinnern? Da habe ich euch erzählt, dass ich es gekocht habe weil ich ein winterliches Granola machen wollte. Und genau dieses Apfel-Zimt-Granola kann sich wunderbar als Geschenk machen.
Are you still looking for the right Christmas present? Then I have an idea for a gift from the kitchen. Whenever I don’t know what present to make to someone then I always give something homemade. Can you remember the apple sauce recipe? Back then I told you that I cooked it because I wanted to make a winterly granola. And exactly this apple-cinnamon granola can be a wonderful gift.

Samstag, 17. Dezember 2016

Glühwein/ Mulled wine

Gluehwein

Ich muss gestehen, diesen Winter bin ich nicht zum Glühweintrinken gekommen. Ich war nur einmal Puntschtrinken. Und das war’s…und trinke gerne Glühwein…vor allem an kalten Winterabende. Aber zum Glück kann man selber Glühwein kochen...und meistens schmeckt er besser als der gekaufte. Das habe ich dann auch gemacht. Wenn ihr auch nicht zum Glühweintrinken gekommen seid, ihr aber Gusto auf ein Glühwein habt, dann könnt ihr in jetzt selber kochen.
I must confess, this winter I drank only once mulled wine. Just once…and I like mulled wine…especially on cold winter evenings. But luckily you can cook mulled wine at home...and mostly it tastes better than the bought one. That's what I did. If you also like mulled wine here is the recipe for you.

Dienstag, 13. Dezember 2016

Panettone

Panettone

Ich gebe zu…ich hatte wirklich Angst davor Panettone selber zu backen. Vor allem als ich bei Zorra gelesen habe, dass sie viele Anläufe gebraucht hat, bis sie endlich geschafft hat den Panettone zu backen. Und sie ist eine erfahrene Bäckerin. Aber ihr Rezept ist mir viel zu komplex und ich habe nicht die Geduld es auszuprobieren. Also war ich fest entschlossen das Projekt „Panettone“ aufzugeben. Aber dann entdeckte ich bei Kevin ein einfacheres Rezept…und habe mich entschlossen es auszuprobieren. Gut, Kevin ist auch ein Backexperte, aber no risk, no fun :)
I admit…I was really afraid to bake panettone. Especially when I read on Zorra’s blog that she needed a lot of tries, until she finally managed to bake a panettone. And she is an experienced baker. But her recipe is too complex for me and I do not have the patience to try it out. So I was determined to give up the project "panettone". But then I discovered on Kevin’s blog a simpler recipe...and decided to try it out. Well, Kevin is also a bake expert, but no risk, no fun :)

Freitag, 9. Dezember 2016

Pancakes-Backmischung/ Pancakes baking mix

Pancakes-baking-mix

Jeder kennt das...man hat einfach keine Idee was man einer bestimmten Person schenken soll. Man grübelt und grübelt, aber die Inspiration lässt auf sich warten. Wenn die zu beschenkende Person aber ein Foodie ist, dann habe ich die Rettung für euch...man kann ihr/ ihm eine selbstgemachte Pancakes-Backmischung schenken. Ich finde es ist eine tolle Lösung, und jeder freut sich über was Selbstgemachtes. So eine Backmischung ist auch ideal als Weihnachtsgeschenk.
Everyone knows this...you just have no idea what gift to make to a certain person. One thinks and thinks, but you still have no clue. If the person is a foodie, I have the salvation for you...you can give him/ her a homemade pancake baking mix. I think it is a great solution, and everyone likes homemade presents. Such a baking mix is also an ideal Christmas gift.

Montag, 5. Dezember 2016

Vanillekipferln ohne Ei/ Vanilla crescents

Vanillekipferln-ohne-Ei

Endlich fange ich auch mit Weihnachtsrezepte an. Ich weiß, es ist etwas spät, aber ich mag nicht schon Mitte November Weihnachtskekse backen. Auch wenn ich etwas später anfange habe ich genug Zeit bis Weihnachten euch 2-3 Weihnachtsrezepte und 1-2 Geschenkideen zu zeigen. Ganz ohne Stress. Der Anfang macht ein Klassiker – Vanillekipferln. Es gibt sehr viele Rezepte für Vanillekipferln…ich habe mich für die Variante ohne Ei entschieden. Mir war der Teig aber etwas zu krümelig daher werde ich sicherlich noch andere Rezepte ausprobieren. Aber auch wenn der Teig krümelig war kann man ihn mit etwas Geduld zu Kipferln formen. Und geschmacklich habe ich nichts auszusetzen.
I finally start publishing Christmas recipes. I know it's a bit late, but I do not to bake beginning form the middle of November Christmas cookies. Even though I start a little later, I have enough time to show you 2-3 Christmas recipes and 1-2 gift ideas. Without any stress. I start with a classic Christmas cookie recipe - vanilla crescent. There are a lot of recipes for vanilla crescents...I chose the variant without egg. The dough was a bit too crumbly so I will surely try other recipes out. But even if the dough was crumbly, you can mold it with some patience to delicious crescents.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Apfelmus/ Apple sauce

Apfelmus

Es gibt Gerichte die nicht fotogen sind. Egal wie viel Mühe ich mir geben, sie sehen auf Bilder nicht schön aus. zum Beispiel dieses Apfelmus – ich wusste schon wie ich es fotografieren wollte…aber vom Ergebnis bin ich nicht ganz überzeugt. Ich habe sogar auf Pinterest und Instagram nach Inspiration gesucht…aber auch da wurde ich nicht fündig. Ich hätte noch Äpfel als Props nehmen können…aber meine Äpfel waren 2mal so groß wie die Gläser…also ging das nicht. Ist aber egal…ihr müsst mir aufs Wort glauben wenn ich euch sage, dass das Apfelmus super lecker schmeckt.
There are dishes that are not photogenic. No matter how much I try, they do not look beautiful in pictures. For example this apple sauce - I knew how I wanted to photograph it...but I do not really like the result. I have even looked for inspiration on Pinterest and Instagram...but I wasn’t lucky. I could have taken apples as props...but my apples were twice as big as the glasses. But it does not matter...you must believe me when I tell you that the apple sauce tastes delicious.

Sonntag, 27. November 2016

Nussschnecken/ Walnut buns

Nussschnecken

Im letzten Beitrag habe ich euch das Grundrezept für Kanellbullar Teig verraten – den Teig das ich seit einem Jahr immer verwende wenn ich Kanellbullars backe. Das letzte Mal habe ich dann Nussschnecken gebacken und heute gibt hier das Rezept.
The last post was about the basic recipe for kanellbullar dough - the dough I use whenever I bake kanellbullars. Now it is time for a recipe for walnut bun.

Mittwoch, 23. November 2016

Grundrezept: Kanelbullar Teig/ Grundreceipe: Kanelbullar dough

Kanelbullar Teig

Kanelbullar ist eines der bekanntesten und beliebtesten Gebäcke Schwedens und wurde in den 1920er Jahren eingeführt. Vor einem Jahr habe ich Kürbisschnecken gebacken und war so vom Teig begeistert, dass ich diesen Teig jedes Mal verwendet habe, als ich Zimt-, Nuss- oder Mohnschnecken gebacken habe. Heute gibt es in einem separatem Beitrag für das Grundrezept für den Teig. Weitere Kanellbullar Rezepte werden dann noch folgen, sie werden immer dieses Grundrezept als Basis haben.
Kanelbullar is one of the most famous and popular Swedish pastries and was introduced in the 1920s. 1 year ago I baked pumpkin rolls and was so delighted with the dough that I'm used it every time I made cinnamon, nuts or poppy rolls. So today I publish in a separate article the basic recipe for the dough. More Kanellbullar recipes will then follow and they will always have this recipe as a base.

Donnerstag, 17. November 2016

Süßkartoffel-Pommes/ Sweet potato fries

Süßkartoffel-Pommes

Ich liebe Süßkartoffeln. Egal ob in Gratin, als Chips oder Pommes. Sie sind eine viel gesündere und leckere Alternative zu den normalen Kartoffeln. Finde ich zumindest. Mit Süßkartoffeln habe ich noch nicht gebacken, das steht aber noch auf meinem Plan. Aber zurück zu Pommes…den darum geht es heute. Ich habe verschiedene Rezepte ausprobiert, war aber vom Ergebnis nicht ganz begeistert. Die Süßkartoffel-Pommes haben immer gut geschmeckt aber sie waren nicht knusprig. Sondern ziemlich matschig. Dann habe ich auf einen amerikanischen Blog gelesen, man sollte die Pommes mit Eiweiß bedecken, dann bleiben sie knusprig. Ich habe das ausprobiert und siehe da…die Süßkartoffel-Pommes wurden knusprig. Falls ihr auch knusprige Süßkartoffel-Pommes backen wollt, hier ist das Rezept.
I love sweet potatoes - as gratin, as chips or as French fries. They are a much healthier and tastier alternative to normal potatoes. At least this is my opinion, you don’t have to agree with me :). I didn’t bake until now with sweet potatoes but that is something I want to do in the future. But back to fries ... that's what I have for you today. I tried different recipes, but I was not very happy with the result. The sweet potato fries have always tasted good but they were not crispy. Rather muddy. Then I read on an American blog, that you cover the French fries with stiff egg white, then they remain crispy. I have tried this and the sweet potato fries were crispy. If you want to bake crispy sweet potato fries, here is the recipe.

Sonntag, 13. November 2016

Entenbrust mit Kartoffelgratin/ Duck breast with potato gratin

Entenbrust mit Kartoffelgratin

Wie ihr wisst esse ich Fleisch eher selten. Beziehungsweise koche ich eher selten mit Fleisch. Da aber wir Enten Saison haben und weil meine Hemoglobinwerte weiterhin niedrig sind gab es heuer Entenbrust mit Kartoffelgratin. Sehr köstlich, kann euch nur empfehlen. Falls ihr das auch ausprobieren wollt: hier ist das Rezept.
As you know, I eat meat rather rarely. I usually do not cook with meat. Because now we have duck season and because my hemoglobin values are still low some days ago I cooked duck breast. As a side dish I prepared potato gratin. Very delicious, I can only recommend this recipe. If you want to try it, here is the recipe.

Mittwoch, 9. November 2016

Schoko-Cola Kuchen (German only)

Schoko-Cola Kuchen

Die liebe Stephanie von Meine Küchenschlacht hat kürzlich auf einer Blogger Facebook Gruppe gefragt, wer ihr unter den Armen greifen kann. Aus persönlichen Gründen kann Sie sich momentan nicht so um ihren Blog kümmern wie sie möchte. Sie will aber auch nicht, dass ihre Leser nicht mehr in Genuss von leckeren Kreationen kommen. Also hat sie gefragt, ob wir Lust haben einen Gastbeitrag zu schrieben. Und da ich ihren Blog mag habe ich mich gleich gemeldet. So könnt ihr auch ihren Blog entdecken und dort viele leckere Nachspeise-Rezepte finden. Da man auf Stephanies Blog eher Kuchen, Torten und Nachspeisen findet wollte ich auch ein Kuchen Rezept spendieren. Zur Wahl stand ein Schoko-Kaffee-Brownie Rezept und das Schoko-Cola Kuchen Rezept. Wir haben uns auf das Schoko-Cola Kuchen Rezept geeinigt. Um zum Rezept zu gelangen, klickt einfach hier:

Samstag, 5. November 2016

Spaghetti cacio e pepe

Spaghetti-cacio-e-pepe

Wie ihr sicherlich wisst, war ich im September in Urlaub. Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich 10 Tage lang Italien unsicher gemacht habe. Dieses Mal ging es nach Nervi und Toskana. Dabei habe ich viele schöne Orte besucht aber auch viele leckere Gerichte ausprobiert. Eines davon war Spaghetti cacio e pepe. Ein Gericht welches ich nicht kannte. Meine Freundin hat es bestellt und ich habe es natürlich auch probiert. Und ich habe mich verliebt…ich glaube es war eines der besten Speisen die ich während meines Urlaubs gegessen habe. Wer hätte gedacht, dass mit so wenig Zutaten etwas so leckeres zaubern kann. Ich habe dann nach dem Rezept gesucht und bin auf mein liebstes italienisches Blog fündig geworden.
As you surely know, I was on holiday in September. The one who follow me on Instagram know that I was in Italy for 10 days. This time we went to Nervi and Tuscany. I have visited many nice places but also tried many delicious dishes. One of them was spaghetti cacio e pepe. A meal I did not know. My friend ordered it and I tried it also. And I fell in love...I think it was one of the best foods I have eaten during my holiday. Can you belive that you create something so delicious with so few ingredients? I then looked for the recipe and found it on my favorite Italian blog.

Dienstag, 1. November 2016

Blogevent: Then & Now (German only)

Blogevent-Banner

Heute genau vor 5 Jahren hat das erste Blogartikel auf Kochen mit Diana das Licht des World Wide Webs erlebt! Könnt ihr es glauben? Ich nicht. Die Zeit vergeht doch so schnell. Ich hab lange überlegt was ich an meinem 5ten Geburtstag machen soll. Zuerst habe ich gesagt ich mache nicht. Aber dann ist die Idee zu einem Artikel „Then & Now“ entstanden. Aber es sollte nicht um Zahlen gehen. Denn ich will euch nicht mit Zahlen langweilen...und um ehrlich zu sein sind sie mir egal. Ich schaue mir die Statistiken nicht an...ich schreibe hier egal ob der Blog von einer Person oder von 1 Million gelesen wird. Ich wollte euch hier eigentlich meine Foto-Entwicklung zeigen. Dann habe ich mir gedacht: ich mache ein Blogevent daraus!

Freitag, 28. Oktober 2016

Halloween Rezepte/ Halloween recipes


Noch ein paar Tage und dann ist es soweit – Halloween ist da. Die einen werden dieses Fest feiern, die anderen nicht. Einige von euch werden eine Halloween Party besuchen oder sogar schmeißen. Und was darf bei so einer Party nicht fehlen? Etwas zum Naschen und zum Trinken. Daher gibt es von mir nicht ein neues Rezept, sonder eine Zusammenfassung aller Halloween-Rezepte hier auf dem Blog. Es gibt was Süßes, was Herzhaftes aber auch etwas zum Trinken.
A few more days until Halloween. Some will celebrate this feast, others will not. Some of you will visit a Halloween party or even trough one. And what must not miss at a party? Something to eat and drink. For this reason I publish a list of all Halloween recipes here on the blog. So you don’t have to search too long. I have something sweet, something savory and something to drink.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Roter Bete Cupcakes/ Beetroot cupcakes

Rote-Bete-Cupcakes

Als ich Anfang des Monats bei Hofer war, habe ich dort Marzipan Hexenhüte entdeckt. Ich habe sie gleich mitgenommen, denn ich wusste sie werden für mein Halloween Serie zum Einsatz kommen. Schwieriger war es mich für ein Cupcake Rezept zu entscheiden. Ich habe meine Rezeptebücher duchgeblättert, aber entscheiden konnte ich mich trotzdem nicht für eines. Dann habe ich mich an den rote Bete Kuchen erinnert welches ich letztes Jahr gebacken habe. Die Fotos waren so grauenhaft, dass es nicht auf dem Blog geschafft hat. Und dann kam mir die Idee: wieso nicht rote Bete Cupcakes machen? Das habe ich dann auch so gemacht und so sind diese rote Bete Halloween Cupcakes entstanden.
When I was at the beginning of the month at the supermarket, I discovered marzipan witch hats. I took them right away, because I knew they would be used for my Halloween series. It was more difficult for me to choose a cupcake recipe. I flip trough my cook books but I could not decide for one. Then I remembered the beetroot cake that I baked last year. The photos were so gruesome that the recipe did not make to the blog. And then I had the idea: why not make beetroot cupcakes? That's what I did and these beetroot Halloween cupcakes were created.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Dutch baby pancake

dutch baby pancake

Meine Halloween-Serie ist noch nicht vorbei, aber zwischendurch müssen wir auch noch essen? Nicht wahr? Also machen wir eine kurze Pause von den Halloween-Rezepten. Aber nur eine kurze. Das nächste mal gibt es wieder was...versprochen. Aber heute gibt es das Rezept für diese köstlichen Dutch baby pancake. Ich sage euch...sie schmecken fabelhaft. Und sind so vielseitig...man kann sie so wie ich mit Feigen machen oder mit Himbeeren, Erdbeeren, Birnen. Sie werden immer lecker schmecken. Hab ich euch neugierig gemacht?
My Halloween series is not over yet, but we still have to eat? Right? So we make a short break from the Halloween recipes. But only a short one...I promise. But today I have for you this recipe for these delicious Dutch baby pancake. I tell you...they taste fabulous. And are so versatile...you can make them like I did with figs or you can use raspberries, strawberries, pears. They will always taste delicious. Have I made you curious?

Freitag, 14. Oktober 2016

Bloody Mary

Bloody Mary Cocktail

Bloody Mary gehört jetzt nicht zu meinen Lieblingscocktails. Als ich mir aber Gedanken über Halloween Rezepte gemacht habe kam mir immer wieder Bloody Mary im Sinn. Keine Ahnung wieso ich dieses Cocktail mit Halloween assoziere…vielleicht liegt es an der Farbe. Oder an die Geschichte von Bloody Mary. Ist auch nicht so wichtig. Wichtig ist, dass es für mich klar war, dass ich für meine Halloween Serie dieses Cocktail machen wollte. Also wurde alles eingekauft und der Shaker kam wieder mal zum Einsatz. Falls für euch Bloody Mary auch zum Halloween gehört habt ihr hier das Rezept.
Bloody Mary is not one of my favorite cocktails. But when I think about Halloween, Bloody Mary always came to my mind. No idea why I associate this cocktail with Halloween...perhaps it is the color. Or because of the story of Bloody Mary. This is also not important. It is important that it was clear to me that I wanted to make this cocktail for my Halloween series. So I bought everything I needed and the shaker was used once again. If you also associate Bloody Mary with Halloween then here is the recipe.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Kürbis Brötchen/ Pumpkin buns

Kürbis Broetchen

Wie die Zeit doch vergeht. Könnt ihr glauben, dass es schon Oktober ist? Oder, dass in 3 Wochen schon Halloween ist? Ich nicht. Ich habe ein paar Ideen für Halloween-Rezepte, aber wie immer habe ich ein Zeitproblem. Denn ich war mir sicher, ich habe noch so viel Zeit. Ich hatte mich schon gewundert als ich die ersten Halloween-Rezepte bei meinen Blogger-Kollegen gesehen habe. Ich war: ist das nicht zu früh? Nein, ist es nicht. Daher muss ich mich beeilen. Daher starte ich meine (hoffentlich) Halloween-Reihe mit diesen Kürbis Brötchen. Sie sind jetzt nicht furchteinflößend, passen aber bei einem Halloween-Dinner. Oder was meint ihr?
How fast time passes. Can you believe it is already October? Or that Halloween is already in 3 weeks? I can’t believe it. I have a few ideas for Halloween recipes, but as always I have a time problem. This because I was sure I still have so much time. When I saw the first Halloween recipes on other blogs I was: is that not too early? No it is not. So I have to hurry. So I start my (hopefully) Halloween series with these pumpkin buns. They are not that scary but they would fit for a Halloween dinner. Or what do you think?

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Gebackene Eier mit Pfifferlinge und Lauch/ Baked eggs with chanterelles and leeks


Heute gibt es wieder ein Rezept welches ich eigentlich vor einem Jahr veröffentlichen wollt. Es ist gar nicht mehr so wichtig wieso es so lange gedauert hat, wichtig ist, dass das Rezept endlich online ist. Jetzt ist die Saison der Pfifferlinge, daher ist es Zeit euch diese Frühstücksidee vorzustellen. Ist wieder ein einfaches, schnelles und leckeres Rezept...wie ihr von mir gewöhnt seit. Und wenn ihr keine Pfifferlinge mögt oder keine findet, dann habe ich gute Nachrichten für euch: ihr könnt jede Pilzart verwenden. Also ran ans Kochen.
Today I have again a recipe which I wanted to publish a year ago. It is no longer  important why it took so long, important is that the recipe is finally online. Now is the season of chanterelles, so it's time to show you this breakfast idea. Is again a simple, fast and delicious recipe…the kind of recipe you are used to. And if you do not like chanterelles or don’t find them to buy, then I have good news for you: you can use any type of mushrooms. So let’s start.

Dienstag, 27. September 2016

Butternuss-Kürbis-Mandel-Suppe/ Butternut squash and almond soup


Hab ich euch gesagt, dass ich Blogevents toll finde? Nein? Dann sage ich es jetzt: ich finde Blogevents toll! Egal ob man etwas gewinnen kann oder nicht – ich nehme an Blogevents total gerne teil. Wenn ich ein Thema sehe das mir gefällt dann mache ich mir immer Gedanken mit welchem Rezept ich teilnehmen kann. Genau das ist passiert als ich sah, dass Tina ein Blogevent zum Thema Kürbisse organisiert. Da habe ich mich gefragt was ich kochen kann und habe mich an ein Rezept erinnert, dass ich schon lange ausprobieren wollte: Butternuss-Kürbis-Mandel-Suppe. Also war ich vorige Woche einkaufen und die Suppe wurde dann auch gleich gekocht. Sie schmeckt mir sehr, sehr gut – aber ich liebe Kürbissuppe.
Have I told you that I really like blog events? No? Then I'll say it now: I really like blog events! Whether you can or cannot win something - I like to participate at blog events. When I saw that Tina organizes a blog event with the theme “pumpkin” I asked myself what I can cook for her blog event and I remembered a recipe that I've been dying to try: butternut squash and almond soup. So last week I went shopping and cooked this soup. It tastes very, very good - but I love pumpkin soup.

Montag, 26. September 2016

Ribisel-Cheesecake Eis/ Currant cheesecake ice cream


Manchmal macht man als Foodblogger verrückte Sachen. Um dieses Eis zuzubereiten bin ich während der Woche um 6:30 aufgestanden und um 7 Uhr war die Mischung schon in der Eismaschine. Zum Glück habe ich nicht sehr viel Lärm gemacht…zumindest hat sich keiner meiner Nachbaren beklagt. Um 7:45 war ich dann schon auf dem Weg zur Arbeit…das Eis war schon fotografiert. Ja, ich weiß…ich bin verrückt :)
Sometimes a food blogger does crazy things. In order to prepare this ice I got up during the week at 6:30 and at 7o'clock, the mixture was in the ice machine. Luckily I did not make a lot of noise...at least none of my neighbors complained. At 7:45 I was already on the way to work and the ice was already photographed. Yes, I know...I'm crazy :)

Donnerstag, 22. September 2016

American Apple Pie


Diesen Apfelkuchen wollte ich schon länger backen…schon 2 Wochen vor meinem Urlaub sollte es soweit sein. In einer Mittagspause bin ich zum Billa gegangen um mir ein paar Äpfel zu kaufen. Es gab ein Angebot und so bin ich aus dem Geschäft mit mehr Äpfel raus gegangen als geplant. Also was damit machen...alle konnte ich ja nicht essen. So kam ich auf die Idee einen american apple pie zu backen. Aber ich bin vor meinem Urlaub nicht mehr dazu gekommen. Also wurden die Äpfel im Kühlschrank verstaut und als ich dann zurück gekommen bin habe ich dann endlich gebacken. Das Rezept habe ich aus einer meiner Kochbüchern. Das Rezept wurde ein wenig geändert aber das gehört dazu.
I wanted to bake this apple pie 2 weeks before my holiday. During my lunch break, I went to a store to buy some apples. There was an offer and so I went home with more apples than planned. So what to do with them... I could not eat all. So I had the idea of baking an American apple pie. But I didn’t have time before my vacation. So the apples were stored in the refrigerator and when I came back I finally baked it.  I used a recipe from one of my cookbooks. But I made some changes to the recipe.

Sonntag, 18. September 2016

Caipirinha


Caipirinha wollte ich schon lange machen. Aber ihr wisst ja mein Problem: kein Gefrierfach...also auch keine Eiswürfel. Und für Caipirinha braucht man Crushed Ice. Und trotzdem gibt es das Rezept auf meinem Blog. Wollt ihr wissen wie ich das Problem gelöst habe? Ganz einfach. In meiner Nähe gibt es ein Lokal einer bekannten Fast-Food-Kette. Da bin ich eines Tages reinspaziert und gesagt ich will ein großes Glas voller Eiswürfel. Der Verkäfer hat mich ein wenig komisch angeschaut, aber ich hab meine Eiswürfel bekommen. Ich bin dann schnell nach Hause geeilt, die Eiswürfel zu Crushed Ice verarbeitet und schon konnte ich das Caipirinha herstellen. Hier ist das Rezept:
I wanted to make Caipirinha a long time ago. But you know my problem: no freezer...so no ice cubes. And for Caipirinha you need crushed ice. And yet the recipe is now on my blog. Do you want to know how I solved the problem? Very easily. Near my place there is a known fast-food chain. And one day I walked in and said that I want a big glass full of ice cubes. The seller looked at me a bit funny, but I got my ice. I then quickly rushed home, processes the ice cubes to crushed ice and already I could make the Caipirinha. Here is the recipe:

Mittwoch, 14. September 2016

Scharfe Pizza Margherita/ Spicy Pizza Margherita


Ihr Lieben, ich bin zurück. Ah...im Urlaub war es so schön, wieso ist es immer so kurz? Neben tollen Orten habe ich auch sehr viele leckere Speisen gegessen. Viele Meeresfrüchte, viel Pasta, Pizza und Eis. Souvenirs habe ich diesmal nicht mitgebracht sondern eine lange Liste von Gerichten die ich kochen will. Da ich erst gestern Abend angekommen bin, hatte ich noch keine Zeit etwas zu kochen (das liegt auch daran, dass mein Kühlschrank leer ist) daher gibt es ein Rezept, dass schon ewig darauf wartet veröffentlicht zu werden: scharfe Pizza Margherita. Pizza...Italien...Urlaub...passt perfekt :)
I am back. Ah ... the holiday was so nice, why it is always so short? In addition to amazing places I have eaten a lot of delicious food: seafood, a lot of pasta, pizza and ice cream. I did not buy souvenirs this time but I brought a long list of dishes that I want to cook. Since I arrived yesterday evening, I didn’t have time to cook something (also because my fridge is empty), therefore here is a recipe that is waiting since an eternity to be posted: spicy pizza margherita. Pizza...Italy...vacation...this recipe is perfect:)

Samstag, 3. September 2016

Gekochter Zuckermais/ Boiled sweetcorn


Wenn ihr diesen Beitrag lest, sitze ich schon im Flieger Richtung Urlaub. Aber ohne einen Wort wollte ich nicht verschwinden. Also nehme ich jetzt die Gelegenheit und sage euch, dass es in den nächsten 2 Wochen hier still sein wird. Falls ihr sehen wollt was ich in meinem Urlaub so mache, dann könnt ihr mir auf Instagram folgen. Da werde ich sicherlich das eine oder andere Foto veröffentlichen. Und jetzt zum heutigem Rezept: Zuckermais. Ist eigentlich ein sehr banales Rezept, aber ich liebe Zuckermais. Und es erinnert mich an Urlaub…also dachte ich es passt perfekt. Als ich kleiner war gab es oft Zuckermais als wir am Meer gefahren sind. Zumindest erinnere ich mich daran. Oder bei Festivals…da gab es auch immer Zuckermais. Aber genug in Urlaubserinnerungen geschwelgt, hier ist das Rezept.
While you are reading this post, I'm sitting on the plane - direction holiday. But I did not want to disappear without saying a word. So I take this opportunity to tell you that the next two weeks nothing will happen here. If you want to see what I do in my vacation, then you can follow me on Instagram. I will certainly publish the one or the other photo. And now let’s get back to today's recipe: sweetcorn. Is actually a very easy recipe, but I love sweetcorn. And it reminds me of vacation.. so I thought it fits perfectly. When I was small, we often eat sweetcorn when we drove to the seaside. At least this is what I remember. Or at festivals.. there was always sweetcorn. But enough about holiday memories, here is the recipe.

Dienstag, 30. August 2016

Gnocchi


Ich habe mich lange Zeit geweigert Gnocchis zu kochen. Das nicht weil es so schwierig ist, es liegt mehr daran, dass ich bis jetzt keine Gnocchis gegessen habe, die mir wirklich gut geschmeckt haben. Ich habe Gnocchis ein paar mal versucht, war aber immer vom Geschmack enttäuscht. Das hat sich aber vor ein paar Monaten geändert, als ich bei einer meiner Freundinnen war. Sie hatte Gnocchis vorbereitet und ich hab sie probiert. Und sie haben mir geschmeckt. Also gab ich den Gnocchis noch eine Chance und entschied mich sie doch auch mal selber zu kochen. Daheim hatte ich noch violette Kartoffeln, also wurden violette Gnocchis vorbereitet. Da sie mir schmecken, bekommt ihr heute auch das Rezept.
I have refused for a long time to cook gnocchi. This not because it is so difficult, it is because I didn’t ate gnocchis that really tasted good. I have tried a few times gnocchi, but was always disappointed with the taste. But this has changed a few months ago, when I was visiting one of my friends. She prepared some gnocchi and I've tried them. And they tasted good. So I gave gnocchi another chance and decided to make them. At home I had purple potatoes, so purple gnocchi were prepared. Because they taste really good, you can the recipe today.

Donnerstag, 25. August 2016

Früchtesalat/ Fruit salad


Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber im Sommer gehören Früchte zu meinen liebsten Nachspeisen. Neben Eis. Sie sind erfrischend, es gibt ein großes Sortiment und sie schaden der Bikinifigur nicht. Und ehrlich, bei 30 Grad hat keiner wirklich Lust Kuchen zu backen. Ich zumindest nicht. Daher gibt es oft Früchtesalat. Man kann variieren, je nachdem welche Früchte Saison haben und man kann auch etwas Alkohol dazu geben (nicht für Kinder geeignet). Aber überzeugt euch von selbst – hier ist mein Früchtesalat.
I do not know what it looks like for you, but in the summer fruits are my favorite desserts. And ice cream. Fruits are refreshing, there is a wide variety and they do not harm the bikini figure. And honestly, at 30 degrees no one really wants to bake cake. At least I don’t want. Therefore, there I prepare often fruit salad. You can vary depending on what fruits you find on the market and you can also add some alcohol (not suitable for children). Here is my fruit salad recipe.

Sonntag, 21. August 2016

Taboulé/ Tabbouleh


Taboulé ist ein Gericht aus der libanesischen Küche. Zu den Hauptzutaten gehören Bulgur oder Couscous, Petersilie, Tomaten und Minze. Man kann es als Vorspeise, aber auch als Beilage beim Grillen servieren. Oder ihr servierte es als Hauptspeise...zum Beispiel bei einem Picknick. Im deutschsprachigen Raum ist Taboulé unter dem Namen Bulgursalat bekannt. Das letzte Mal als ich baden war, habe ich mir diesen Salat gemacht und Heute gibt es hier das Rezept.
Tabbouleh is a dish from the Lebanese cuisine. The main ingredients are bulgur or couscous, parsley, tomatoes and mint. You can serve it as an appetizer, but also as a side dish at a grill party. Or you serve it as a main course...for example at a picnic. The last time I was swimming, I made this salad and took it with me. Today I preset also to you the recipe.

Mittwoch, 17. August 2016

Wassermelonen Granita mit Minze/ Watermelon granita with mint


Ihr Lieben, wie ich euch schon voriges Jahr erzählt habe besitze ich kein Gefrierschrank. Keine Truhe und kein Gefrierfach. Daher war es für mich fast unmöglich Eis herzustellen. Das hat sich in der Zwischenzeit geändert. Nein, ich hab mir kein neues Kühlschrank gekauft (dafür fehlt einfach der Platz) sonder eine Eismaschine mit Kompressor. Ich habe sehr lange überlegt ob sich die Anschaffung zahlt, denn ich esse nicht jeden Tag Eis. Und gefrieren kann ich es auch nicht. Aber ich habe mich trotzdem dafür entschieden. Denn ich sehe immer wieder tolle, außergewöhnliche Eisrezepte und ich ärgere mich immer wieder weil ich sie nicht ausprobieren kann. Das ändert sich aber jetzt. Am Wochenende ist die Maschine angekommen und sie wurde auch gleich getestet. Als erstes gab es eine Wassermelonen Granita mit Minze. Für Granita brauch man eigentlich ein Gefrierfach, es hat aber auch mit der Eismaschine geklappt.
I have told you already last year that I do not have a freezer. Therefore, it was almost impossible for me to make ice cream. This has changed in the meantime. No, I haven’t bought a new refrigerator (I do not have the space for it) but I bought an ice cream machine with compressor. I thought a lot if I should make this purchase because I do not eat every day ice. And I can’t freeze it either. But I decided to buy it anyway. Because I keep seeing great, unusual ice cream recipes and I am every time upset because I cannot try those recipes. But that will change now. The ice cream machine arrived last weekend and I already tested it. First I made a water melon granita with mint. For granita you really need a freezer, but it has worked well with the ice machine.

Samstag, 13. August 2016

Marillen-Topfen-Knödel/ Apricot-quark-dumplings


Ich hatte Angst, dass ich dieses Jahr es wieder verpasse das Marillen-Topfen-Knödel Rezept mit euch zu teilen. Das erste mal habe ich dieses Rezept voriges Jahr ausprobiert. Als ich das Rezept veröffentlichen wollte, war die Marillen Saison aber schon vorbei. Also habe ich noch ein Jahr warten müssen. Dann war es wieder soweit: die Marillen Saison war wieder da und man konnte regionale Marillen wieder kaufen. Also habe ich ein halbes Kilo gekauft und die Knödel noch mal gemacht.
I was afraid that I miss this year again the possibility to share with you the apricot-quark-dumpling recipe. The first time I tried this recipe last year. When I wanted to publish it the apricot season was already over. So I had to wait another year. Then the apricot season began again and one could buy local apricot again. So I bought half a kilo and made again the dumplings.

Dienstag, 9. August 2016

Toastbrot/ Toast


Samstag war das Wetter nicht besonders toll und so habe ich das zum Anlass genommen die ganze Wohnung zu putzen. Ich meine wirklich Großputz mit Fenster und Kühlschrank putzen und Koch- und Fotoecke endlich aufräumen. Das dauert dann meistens den ganzen Tag. Ich habe keine große Wohnung, aber ich mache dann schon öfters Pausen. Und da ich sicher war, dass ich nicht mehr zum Einkaufen komme, wurde dann noch schnell Brot gebacken. Ich wollte schon länger Toastbrot selber backen und jetzt hatte ich auch die Gelegenheit. Der Teig wurde schnell gerührt, während ich sauber gemacht habe ist er schön aufgegangen, dann wurde er zu einem Leib geformt und gebacken. Aber lest weiter, das Rezept für's Toastbrot ist wirklich einfach. Und es schmeckt so gut.
The weather was not so great on Saturday so I took this as an opportunity to clean the whole apartment. This included cleaning of the windows, cleaning of the fridge but also making some space in my photo corner. Usually I need the whole day. I don’t have such a big apartment, but I’m taking often breaks. Because of this I was sure that I would not be able to go grocery shopping, so I decided to bake bread. I've been meaning to bake toast for quite some time and now I had the opportunity. The dough was stirred rapidly; it rise beautifully while I cleaned the room; then it was formed into a loaf and baked. But read on, the recipe for toast is really easy. And it tastes so good.

Donnerstag, 4. August 2016

Schweinslungenbraten/ Pork tenderloin


Vor ein paar Wochen wollte ich wieder mal Blut spenden, leider waren meine Hämoglobinwerte sehr niedrig. Niedrige Hämoglobinwerte bedeutet in den meisten Fällen Eisenmangel. Und das ist auch mein Fall denn ich esse ziemlich selten Fleisch. Um meinen Eisengehalt zu steigern habe ich dann wieder mal Fleisch gekocht. Ich wollte schon länger Schweinslungenbraten machen und jetzt hatte ich auch einen Grund. Also wurde das Fleisch eingekauft, mehrere Rezepte durchgelesen und schon ging es ans kochen. Nach ungefähr 70 Minuten war das Gericht schon fertig, auf Teller angerichtet und nach dem Fotoshooting wurde es auch schon genussvoll verzehrt. Zum Schweinslungenbraten gab es neue Kartoffel aus dem Ofen, Mais und eine Schnittlauchsoße.  Das alles war wirklich eine Gaumenfreude. Wenn ihr auch an Eisenmangel leidet oder nur Lust auf ein Fleischgericht habt, hier ist das Rezept.
A few weeks ago I wanted to donate blood again; unfortunately my hemoglobin level was very low. Low hemoglobin level means iron deficiency in most cases. And that's my case, because I eat rarely meat. To increase my iron level, I cooked again meat. I've been meaning to make pork tenderloin for a while and now I also had a reason. So I bought the meat, I read several recipes for inspiration and then I started cooking. After about 70 minutes the dish was ready, arranged on plates and after the photo shoot I eat it. Beside the pork tenderloin I prepared new potatoes from the oven, corn and chive sauce. All this was really a treat. If you also suffer from iron deficiency or are just looking for a meat dish, here is the recipe.

Samstag, 30. Juli 2016

Beeren Grießauflauf/ Berries semolina soufflé


Ich bin so froh, dass es Blogevents gibt. So bin ich motiviert Rezepte die jetzt länger in einer Datei schlummern zu veröffentlichen. Dieses Beeren Grießauflauf habe ich letztes Jahr zubereitet. Als ich die Beeren-Torte gebacken habe sind mir ein paar Zutaten übrig geblieben die so schnell wie möglich aufgebraucht werden mussten. Um genauer zu sein, musste ich die über gebliebenen Beeren und die Milch verwenden. Damals wollte ich was Süßes zubereiten aber ohne neu einkaufen zu gehen. Und so sind 4 Portionen dieses Beeren Grießauflaufs entstanden. Grießauflauf habe ich in der Zwischenzeit öfters gemacht, denn es geht schnell, ist einfach und schmeckt lecker.
I'm so glad that there are blog events. Because of them I'm motivated to publish recipes that slumber for a longer time in a file on my computer. I prepared this berries semolina soufflé last year. When I baked the berry cake I did not use all ingredients and I had to consume them as soon as possible. To be more precise, I had to consume the remaining berries and milk. At that time I wanted to prepare something sweet but without having to buy other stuff. And so I made these 4 servings of the berries semolina soufflé. In the meantime I made semolina soufflé often because it's quick and easy to make and it tastes delicious.

Dienstag, 26. Juli 2016

24 Stunden Gewürzgurken/ 24 hours pickles


Ihr Lieben, heute habe ich für euch ein Rezept für leckere hausgemachte Gewürzgurken. Das Rezept ist kinderleicht umzusetzen. Das tolle an diesem Rezept ist, dass man nicht Wochen warten muss bis man die Gewürzgurken essen kann, sonder nur 24 Stunden. Ja, richtig gelesen...nur 24 Stunden. Diese Gewürzgurken passen perfekt zu gegrilltem Hühner- oder Schweinefleisch oder zu einem Hamburger. Also wenn ihr das nächste mal grillt, dann keine Glas aus dem Supermarkt kaufen, sonder welche selber einlegen. Ich versicher euch...sie schmecken viel, viel besser als die gekauften.
Today I have a new recipe for delicious homemade pickles for you. The recipe is very easy to prepare. The great thing about this recipe is that you do not have to wait weeks until the pickles are ready but only 24 hours. Yes, you read correctly...only 24 hours. These pickles are the perfect match for grilled chicken, pork or even hamburger. So the next time you grill then don’t buy them from the supermarket but prepare the, yourself. I guarantee to you...they taste much, much better than the bought ones.

Donnerstag, 21. Juli 2016

Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel/ Tarte flambée with bacon, blue cheese and onion


Wann immer Filmabend auf dem Programm steht muss es auch was zum knabbern/ essen geben. Neben Knabberzeug, Popcorn oder Pizza ist Flammkuchen immer wieder gern-gesehen. Das war vor ein paar Wochen auch so...da habe ich mir ein gemütlicher Filmabend gemacht und da gab es einen leckeren Flammkuchen mit Speck, Blauschimmelkäse und Zwiebel. Die Fotos wurden schnell gemacht (daher sind sie nicht so besonders) und der Abend genießt. 
Whenever movie night is on my program there must be something to nibble/ eat. We talk here about snacks, popcorn, pizza or tarte flambée. That was the case a few weeks ago. I organized a cozy movie night and for this I baked a delicious tarte flambée with bacon, blue cheese and onion. The pictures were taken quickly (therefore, they are not so special) and after that I enjoyed the evening.

Grundrezept: Flammkuchenteig/ Basic recipe: tarte flambée dough


Da ich doch noch vorhabe das eine oder aneder Flammkuchen-Rezepte mit euch zu teile, und damit ich nicht jedes mal das Teigrezept schreiben muss, habe ich mir gedacht ich mache ein separates Blogpost nur dafür. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen :)
Since I intend to share with you further tarte flambée recipes and I don’t want to write everytime the dough recipe, I thought I do a separate blog post just for it. That is all I have to say about this blog post :)

Sonntag, 17. Juli 2016

Chia Pudding


Ich war hin- und hergerissen ob ich dieses Rezept veröffentlichen soll. Als ich den Blog gestartet habe, hatte ich mir vorgenommen nur Rezepte zu veröffentlichen die mir schmecken. Aber bei den Chia Pudding ist das nicht der Fall. Ich muss gestehen, ich verstehe diesen Hype um Chia Pudding und Super-Foods im generellen nicht. Aber das ist ein anderes Thema. Zurück zum Chia Pudding. Im Internet wird Chia Pudding so angepriesen...es ist gesund (mag sein), es ist so toll und es schmeckt super lecker. Daher musste ich es auch unbedingt ausprobieren. Und das habe ich...vor einem Jahr...und es hat mir gar nicht geschmeckt. Damals habe ich gesagt: ok, das ist nichts für dich, dir muss ja nicht alles schmecken.
I was torn apart if I should publish this recipe. When I started this blog, I planned to publish only recipes that I like. But with the chia pudding it’s not the case. I must confess I do not understand this hype around chia pudding and Super Foods in general. But that's another topic. Back to chia pudding. Chia pudding is praised everywhere...it is super healthy (might be), it's so good and it tastes delicious. Therefore, I had to try it. And I have...a year ago...and it had no taste. At that time I said ok, this is not for me, I don’t need to like everything.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Ingwer Limonade/ Ginger lemonade


Ich habe Sonjas Blogevent „Refreshing Summer“ zum Anlass genommen um endlich das Ingwer Limonade Rezept zu veröffentlichen. Denn zubereitet habe ich die Limonade das erste mal vor 2 Jahren. Und obwohl ich es seit damals immer wieder zubereite bin ich noch nicht dazu gekommen das Rezept mit euch zu teilen und das obwohl ich mir vorgenommen hatte die „alten“ Rezepte dieses Jahr zu veröffentlichen. Wenn ihr Limonade mögt, dann einmal auch diese hier probieren...sie schmeckt herrlich.
I took Sonja’s blog event "Refreshing Summer" as an opportunity to finally publish the ginger lemonade recipe. I have prepared this lemonade the first time 2 years ago. I prepare this lemonade quite frequent, so it was time to share the recipe with you. If you like lemonade then you should try this also as it tastes great.

Samstag, 9. Juli 2016

Ricotta Pancakes


Ich weiß nicht ob ich euch das schon mal gesagt habe, aber ich liebe Pancakes. Egal ob es sich dabei um die klassischen, dünnen Palatschinken oder um die amerikanischen Pancakes handelt. Ich liebe sie alle. Daher probiere ich immer wieder verschiedene Rezepte aus. Das letzte mal diese Ricotta Pancakes. Ich muss sagen...ich habe seit langem keine so luftig-lockeren Pancakes gegessen. Das Rezept ist so simpel, dass ich es euch nicht mehr vorenthalten kann.
I don’t know if I have said you this before, but I love pancakes. Whether we talk about the classic, thin pancakes or the American pancakes. I love them all. Therefore, I try often new recipes. The last time I made this Ricotta Pancakes. I have to say...I haven’t eaten for quite some time so airy, fluffy pancakes. The recipe is so simple that I cannot keep it only for myself.

Dienstag, 5. Juli 2016

Nektarinen Caprese Salat/ Nectarines Caprese Salad


Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber mir haben es die fruchtigen Sommersalate echt angetan. Nach dem Melonen-Feta Salat bin ich vom Nektarinen Caprese mehr als entzückt. Es schmeckt so erfrischend, fruchtig und sommerlich. Deshalb hat es das Rezept auch auf den Blog geschafft, ich wollte euch diese Kombination einfach nicht vorenthalten.
I do not know what you think, but I really like this fruity summer salads. After the melon-feta salad I am more than delighted about the nectarines caprese. It tastes very refreshing, fruity and summery. Therefore, the recipe made it on the blog.

Donnerstag, 30. Juni 2016

Pesto rosso


Eigentlich hatte ich vor, heute ein anderes Rezept zu posten. Aber es gab mehrere Anfragen zu dem veganen Tomatenpesto, so dass ich entschlossen habe, das Rezept heute zu veröffentlichen. Wie schon gesagt, das Rezept ist vegan, enthält also kein Käse und auch kein veganer Käse. Aber schaut selber.
Actually, I was planed to post another recipe today. But there have been several requests for the vegan tomato pesto, so I've decided to publish the recipe today. As I said, the recipe is vegan, it does not contain cheese or vegan cheese. But take a look at the recipe.

Samstag, 25. Juni 2016

Kartoffeln Pfanne/ Potatoes pan


Es ist wieder mal Zeit für ein Hauptspeisen Rezept. Es handelt sich dabei um eine Kartoffeln Pfanne. Ein Rezept das ich öfters kochen. Vor allem am Wochenende, denn da muss es nicht immer schnell gehen. Während die Kartoffeln kochen wird die Hausarbeit erledigt. Dann noch ein wenig kochen und schon kann man diese leckere Hauptspeise genießen.
It is time again for a main course recipe. This time I have potatoes pan recipe for you. This is a recipe that I cook often. Especially on weekends, because then I have more time to cook. While the potatoes are cooking, I do some housework. Then again some cooking and you can already enjoy this delicious main dish.

Dienstag, 21. Juni 2016

Eton Mess


Eton Mess ist ein typische, britische Nachspeise und besteht aus einem Mix aus Erdbeeren, Baiserstücke und Schlagsahne. Wie man aber auf meinen Bilder sieht habe ich keine Erdbeeren verwendet sondern Kirschen. Nicht weil ich Erdbeeren nicht mag, aber ich darf sie nicht essen. Sonst riskiere ich eine allergische Reaktion. Deswegen verzichte ich aber nicht auf Nachspeisen, welche als Zutat Erdbeeren haben. Ich nehme halt was anderes. Und für den Eton Mess habe ich mich für Kirschen entschieden. Ihr könnt natürlich Erdbeeren nehmen oder ihr versucht meine Variante.
Eton Mess is a traditional English dessert consisting of a mixture of strawberries, pieces of meringue and cream. As you can see in my pictures I haven’t used strawberries but cherries. Not because I do not like strawberries, but because I cannot eat them. Otherwise I risk an allergic reaction. This is not a reason to bake desserts where strawberries are the main ingredient. I just use something else. And for the Eton Mess I opted for cherries. You can of course take strawberries or you try my version

Donnerstag, 16. Juni 2016

Zoodles



Für die Tchibo Blogparade wollte ich am Anfang Zoodles machen. Aber beim ersten Versuch mit dem Gemüse-Spiralschneider hat das nicht geklappt...ich hatte keine Endlosnudeln. Ich habe dann gefragt ob es einen Trick gibt, wie man diese Endlosnudel eigentlich bekommt und ich habe schnell auch die Antwort bekommen. Man muss die Zucchini mittig geben...etwas das ich nicht gemacht habe. Ich habe aber auch erfahren, dass eine andere Bloggerin ein Zoodle Rezept vorbereitet hat, also habe ich für die Blogparade die Smoothie Bowl gemacht. Aber Zoodles wollte ich trotzdem machen. Und so gibt es heute das Rezept dafür. Mit Pesto rosso. Ein Traum. Zoodles wird es jetzt öfters geben.
For the Tchibo blog event I wanted first to prepare zoodles. But my first attempt with the vegetable-spiral slicer did not work. I then asked if there is a trick for getting endless pasta and I got the answer. You have to place the zucchini in the middle...something that I have not done. But I have also learned that another blogger prepared a zoodle recipe, so I made the smoothie Bowl for the blog parade. But zoodles I wanted to do anyway. So today I present to you my recipe. With pesto rosso. A dream. I will make zoodles more often from now on.

Samstag, 11. Juni 2016

Grüne-Walnuss-Marmelade/ Green walnut jam


Im letzten Beitrag habe ich euch gezeigt, wie man Walnusslikör selber herstellt. Heute habe ich wieder ein Rezept mit grünen Walnüssen. Den voriges Jahr habe ich nicht nur den Likör gemacht, sonder auch eine Marmelade. Bin nicht 100% sicher, aber ich glaube das ist ein typisch rumänisches Rezept. Ich habe diese Marmelade nur in Rumänien gesehen und als ich Freunde aus anderen Ländern gefragt habe, ob sie die Marmelade kennen, haben sie das verneint.
In the previous post I showed you how to make walnut liqueur. Today I have another recipe with green walnuts. The last year I have not only made the liqueur, but also a jam. I'm not 100% sure but I think that is a typical Romanian recipe. I have seen this jam only in Romania and when I asked friends from other countries, if they know the jam, they said no.

Dienstag, 7. Juni 2016

Walnusslikör/ Walnut liqueur


Leute, ich hatte gerade einen Riesenschreck! Ich habe mich daran gesetzt den nächsten Blog-Beitrag zu schreiben. Es sollte das Rezept vom Walnusslikör werden, dass ich letztes Jahr gemacht habe. Und dann habe ich aber das Rezept nicht mehr gefunden. Eigentlich schreibe ich mir immer die Rezepte gleich auf. Aber ich habe nichts gefunden. Keine Mail mit dem Text, kein Link in den Favoriten, kein Text. Nichts. Und da habe ich schon die Panik gekriegt. Wie soll ich das Rezept von diesem leckeren Walnusslikör mit euch teilen, wenn ich das Rezept selber nicht mehr habe? Und dann ist mir eingefallen, dass ich noch ein Rezeptheft habe wo ich Rezepte hinschreibe. Also habe ich schnell mein Heft genommen und gehofft, dass ich das Rezept dort finde. Und da ihr jetzt das liest, bedeutet es, dass ich das Rezept gefunden habe. Nochmal Glück gehabt.
Guys, I just had a big shock! I just wanted to write the next blog post – I decided that it was time to post the recipe for walnut liqueur I made last year. But than I could not find the recipe. Actually I always write the recipes down. But I did not find anything. No mail with the text, not a link in the favorites, no text. Nothing. And then I panicked. How should I share the recipe of this delicious walnut liqueur with you, if I do not have the recipe? And then it occurred to me that I still have a recipe book where I write recipes. So I hoped to find the recipe there. And since you are reading this now, it means that I have found the recipe. That was close.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Früchtekuchen/ Fruit cake


Vor 2 oder 3 Wochen  habe ich im Supermarkt Nektarine gesehen. Obwohl mein Verstand mir sagte ich soll  sie nicht kaufen denn  sie werden nach nichts schmecken, habe ich trotzdem eine 1 Kilo Tasse gekauft. Ich bin zu Hause angekommen und habe genussvoll in die erste Nektarine gebissen. Und was war? Es hat nach gar nichts geschmeckt. Die Enttäuschung war riesengroß und so stellte ich mir die Frage was ich nun mit den Nektarinen anstellen soll. Ich habe mich dann an das Früchtekuchenrezept erinnert welches ich schon lange ausprobieren wollte. Und so wanderten ein paar der Nektarinen und noch ein paar Früchte die ich noch zu Hause  hatte in diesem Kuchen. Er hat so gut geschmeckt und  war so saftig. Auch die Früchte waren schön lecker, sogar die Nektarinen. Das andere halbe Kilo wurde dann zu Marmelade (Rezept folgt noch) verarbeitet.
2 or 3 weeks ago, I saw in the supermarket nectarines. Although I knew I should not buy them because they will not taste, I still bought a 1 kilo. I arrived home and have enjoyable bitten in the first nectarine. How did it taste? It did not taste. The disappointment was huge and so I asked myself what I should do now with the nectarines. I then remembered the fruit cake recipe that I wanted to try for a long time. And so a couple of nectarines and a few other fruits that I had at home were used for this cake. The cake tasted so good and was so juicy. The fruits were very tasty…also the nectarines. The other half kilo was processed into jam (recipe will follow).

Sonntag, 29. Mai 2016

Grissini


Hallo ihr Lieben! Wie geht es euch? Heute habe ich eine neue Knabberei für euch, und zwar Grissini. Es war ein Sonntag, alle Geschäfte waren geschlossen und ich hatte Lust auf was Salziges. Also was tun? Rezepte durchgehen und was selber zubereiten. Ich habe mich dann für Grissini entschieden, denn ich hatte alle Zutaten daheim und sie sind auch einfach zuzubereiten. Gesagt, getan...und hier ist das Rezept.
Hello! How are you? Today I have a new snack for you, namely bread sticks. It was a Sunday, all shops were closed and I carved for something salty. So what could I do? I went through recipes to be able to prepare something. I then decided for Grissini, because I had all the ingredients at home and they are also easy to prepare. I did that...and here is the recipe.

Printfriendly