Sonntag, 2. August 2015

Penne mit Salami-Mozzarella-Sugo/ Penne with salami-mozzarella-sugo


Ihr Lieben, für heute habe ich wieder ein Pasta Rezept für euch und zwar Penne mit Salami-Mozarella-Sugo. Als ich das erste mal das Rezept gesehen habe, wusste ich, dass ich es unbedingt nachkochen musste. Und ich habe mich nicht geirrt, die Penne schmecken sehr lecker. Ich werde sie jetzt öfter kochen.
My dears, today I have again a pasta recipe for you, namely penne with salami-mozzarella-sugo. When I first saw the recipe, I knew I had to cook it. And I was right, the penne taste delicious. I know that I will cook them often from now on.

Für 4 Portionen braucht man / For 4 savings you need:

  • 300 g Penne/ 300 g penne
  • 100 g Salami/ 100 g salami
  • 1 rote Zwiebel/ 1 red onion
  • 10 schwarze Oliven/ 10 black olives
  • 250 g passierte Tomaten/ 250 g sieved tomatoes
  • Salz/ salt
  • 1 Priese Chilipulver/ 1 pinch chili powder
  • 1 EL getrockneter Basilikum/ 1 tbsp dried basil
  • 125 g Mozzarella/ 125 g mozzarella
  • frischer Basilikum/ fresh basil

So geht man vor/ This is how we proceed:

Penne im Salzwasser al dente kochen  und abseihen.
In a pot with salted boil penne until al dente and drain.

Während die Penne kochen, Salami und Oliven klein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. In eine Pfanne 3 EL Öl erhitzen und Salami, Zwiebel und Oliven darin anschwitzen.
While the penne cook, cut salami and olives small. Peel onion and dice. In a pan heat 3 tbsp of oil and sauté salami, and olives onions.

Penne und passierte Tomaten dazugeben, vermengen. Mit Salz, Chilipulver und Basilikum würzen. Mozzarella in kleine Würfel schneiden und ganz am Ende unterheben.
Add penne and sieved tomatoes and stir. Season with salt, chili powder and basil. Cut mozzarella into small cubes and fold in.


Auf Teller anrichten und mit frischem Basilikum garnieren.
Arrange on plates and garnish with fresh basil.

Kommentare:

  1. Das klingt sehr lecker und vor allem auch schnell und einfach. Wird die Woche direkt ausprobiert.... aber die Oliven lass ich spontan mal weg, da sind wir irgendwie noch nicht warm mit geworden.

    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dana, ich esse liebend gern Oliven. Aber wenn du sie nicht magst, dann einfach weglassen. Das mache ich auch immer, wenn ich etwas nicht mag oder nicht essen kann.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Tolles Gericht! Werde ich meinen Liebsten wohl Morgen mal zum Mittag vorsetzen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Printfriendly