Holunder-Eiscreme

Dienstag, 21. Juli 2015
Holunder-Eiscreme

Es gibt einen ganz einfachen Grund wieso ich keine Eisrezepte poste. Nein, es liegt nicht daran, dass ich kein Eis mag, denn das stimmt nicht. Es liegt daran, dass ich kein Gefrierfach habe. Wie kann das sein? Ganz einfach...bei der Besichtigung meiner neuen Wohnung habe ich nicht gemerkt, dass es keinen gibt. Aber wisst ihr was...so schlimm ist das nicht. Der einzige Nachteil ist, dass ich kein Eis vorbereiten kann. Wenn ich mal Eis machen will, dann muss ich zu meinen Freunden. Für sie ist es kein großer Umstand. Für mich schon, denn neben Zutaten und Eisform muss ich noch die Kamera und die Props für die Fotos mitschleppen. Aber was nehme ich nicht alles für euch in kauf. Das habe ich dann alles gemacht und das Resultat ist dieses leckere Holundereis.

Man nehme: 
  • 250 ml Sahne
  • 200 g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft 
So geht man vor:

Sahne steif schlagen.

Joghurt, Zucker, Holunderblütensirup und Zitronensaft in eine Schüssel geben und verrühren.


Sahne dazugeben und unter die Masse heben.

                                                                   
Mithilfe eines Löffels Masse in Formen füllen.


Falls ihr keine Formen habt, dann in einem Behälter geben, diesen zudecken und ins Tiefkühlfach für circa 4 Stunden stellen. Mindestens  alle 30 Minuten die Masse durchrühren. So entstehen keine zu großen Eiskristalle. Wer glücklicher Besitzer einer Eismaschine ist kann diese natürlich benutzen.

Holunder-Eiscreme

Kommentare on "Holunder-Eiscreme"
  1. MEI des war jetzt guat
    es hot immer noooo 26 crad::
    PUHHHH sooo hoaß::
    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den 28 Grad die ich jetzt in der Wohnung habe, wäre das Eis genau richtig. Ist aber alles weg...und Gefrierfach hab ich ja nicht.

      Löschen
  2. Was für eine tolle Idee... ich liebe das Aroma von Holunderblüten und habe ne Menge selbst gekochten Saft davon... Wäre sicher auch schön, ein paar frische Blüten mit in die Masse zu geben, wenn man gerade welche zur Verfügung hat. (-;

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bettina, die Idee mit den Blüten ist wirklich toll, hatte aber keine.
      LG, Diana

      Löschen
  3. Genau diese Förmchen hab ich auch. Beim letzten Ikea-Besuch war ich der Meinung "Na die brauchst du ganz sicher mal".
    Und jetzt hab ich tatsächlich mal einen Grund, die aus dem Schrank zu kramen ^^

    LG Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana,
      ja, genau das habe ich auch gedacht, als ich die Formen bei Ikea gesehen habe :) Und endlich kamen sie zum Einsatz
      LG, Diana

      Löschen
  4. Hallo Diana,
    Holunderblütensirup müsste ich jetzt nicht haben, aber die Idee mit dem griechischen Joghurt finde ich gut. Kann man ja auch was anderes rein tun. Ohne Gefrierfach bzw. Gefriertruhe wäre ich hier in der Pampa aufgeschmissen, von daher habe ich keine Problem, dein Eisrezept etwas abgewandelt nachzumachen ;-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du kein Holunderblütensirup magst, kannst auch ein anderes Sirup nehmen. Oder ein Likör. Oder Fruchtmus...
      Ich bin gespannt, was für ein Rezept du zauberst.

      Löschen

Print freindly