Eingelegte Pilze

Freitag, 17. Juli 2015
Eingelegte Pilze

Ich hab mal wieder Frühlingszwiebel-Pfannkuchen mit Pilzen & Ziegenkäse gemacht. Dabei sind ziemlich viele Pilze übriggeblieben. Ich hatte keine Lust etwas anderes zu kochen also musste ich mir was überlegen. Und dann hatte ich die Idee – wieso lege ich die Pilze nicht ein? Gesagt, getan. Ich habe Champignons genommen. Man kann natürlich auch andere nehmen, man sollte sie aber nicht vermischen.

Man nehme:
  • 350 g Champignons
  • Salz
  • 100 ml Weißweinessig
  • 500 ml Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Meersalz
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Öl

So geht man vor:

Die Champignons putzen, abreiben und in 1 Liter kochendem Salzwasser ca. 15 Min. garen. Dann mit einer Schaumkelle herausheben und abtropfen lassen.


500 ml Wasser, 100 ml Essig, Lorbeerblatt, Meersalz und Pfeffer zum kochen bringen. Ungefähr 5 Minuten abkühlen lassen.


Champignons und Knoblauch in das Glas füllen und den Sud heiß über sie gießen. 1 EL Öl dazugeben und Glas verschließen.


Kühl aufbewahren. Nach ein paar Tagen kann man die Pilze schon essen.

Eingelegte Pilze
Eingelegte Pilze

Kommentare on "Eingelegte Pilze"
  1. Deine eingelegten Pilze würde ich wirklich gerne mal probieren. Sehen super lecker aus.
    Dieses Jahr möchte ich unbedingt in die Pilze gehen, dann kann ich Dein Rezept ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das Sigrid. Sind wirklich lecker. Halt nicht verschiedene Sorten nehmen.
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly