Hefezopf mit kandierten Früchten

Dienstag, 31. März 2015
Hefezopf mit kandierten Früchten

Ich bin wieder zurück! Später als ich geplant habe. Wir haben nicht mal mehr eine Woche bis Ostern und ich hab dieses Jahr wieder mal nicht geschafft euch mit Osterrezepte zu beglücken. Voriges Jahr habe ich einfach vergessen, dass es bald Ostern sein wird und nicht so viele Osterrezepte vorbereitet. Daher hatte ich mir vorgenommen euch dieses Jahr mehrere Rezepte zu zeigen. Wer mich aber auf Facebook folgt, hat schon mitbekommen, dass mein PC wieder mal gestreikt hat…Tja…man kann nichts machen, die Zeit kann ich nicht zurückdrehen. Trotzdem bleiben mir noch ein paar Tage um euch 1-2 Rezepte vorzustellen. Der Anfang meiner kurzen Osterserie macht dieser Hefezopf mit kandierte Früchte.

Man nehme:
  • 500 g universales Weizenmehl
  • 50 g Rosinen
  • 2 EL Rum
  • 250 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 80 g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 75 g Butter, geschmolzen
  • 1 Priese Salz
  • 150 g kandierte Früchte
  • 1 Ei
  • 2 EL Milch

So geht man vor:

Mehl 2 mal in eine große Schüssel sieben.

Rosinen in eine Schüssel geben, mit warmen Wasser übergießen, 2 EL Rum dazugeben und für mindesten 15 Minuten einweichen. Danach abtropfen und fein hacken (oder auch nicht).

Milch leicht erwärmen (Vorsicht, es darf nicht kochen!), Hefe darin bröckeln, Zucker, 4 Eigelb, Butter und Salz dazugeben und alles gut vermengen bis sich die Hefe vollständig aufgelöst hat.


Ei-Milch-Mischung zum Mehl geben (nicht alles auf einmal) und zu einem elastischen, klebrigen Teig kneten. Rosinen und kandierte Früchte dazugeben und weiter kneten bis ein elastischer Teig entsteht welches nicht an die Schüsselwand klebt.


Schüssel abdecken und Teig an einem warmen Ort 1 bis 2 Stunden gehen lassen (bis sich das Volumen verdoppelt).


Nach der Wartezeit Teig auf eine bemehlte Fläche geben (ich verwende da immer eine Silikonmatte), einmal durchkneten und in 3 gleiche Stücke teilen. Wenn sie nicht gleich groß sind, ist es auch kein Problem…meine waren es nicht…und jedes Stück wiegen ist mir nun auch zu anstrengend. Zu Stränge ausrollen. Während dieses Schrittes werden sich immer wieder Früchte aus dem Teig lösen. Entweder pickt ihr sie wieder im Teig, oder ihh macht es wie ich: Früchte einfach vernaschen 🙈.


Aus den 3 Stränge ein Zopf flechten. Ich muss zugeben: zuerst habe ich es mit 4 Stränge versucht, da ich keine Flechtmeisterin bin, musste ich alles von neuem starten…mit nur 3. Und es hat bestens geklappt. Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen.

Hefezopf mit kandierten Früchten vor dem Backen

In der Zwischenzeit Backofen auf 180°Grad vorheizen.

Ein Ei mit 2 EL Milch verquirlen und Hefezopf damit bestreichen. Im Backofen für 40 Minuten backen. Nach 20 Minuten einmal nachschauen. Falls der Zopf eine zu intensive gold-braune Farbe hat, dann mit Alufolie bedecken. Wir wollen nicht, dass unser Hefezopf verbrennt.

Hefezopf mit kandierten Früchten
Hefezopf mit kandierten Früchten

Weitere Oster-Rezepte findet ihr hier, hier und hier.
Kommentare on "Hefezopf mit kandierten Früchten"
  1. Lieber spät als gar nicht, dafür ein wundervoller Beitrag. Der Hefezopf verführt gerade zum Reinbeißen. Da kann ich gar nicht widerstehen, wenn ich mir vorstelle, auf die Scheibe noch etwas frische Butter zu geben. Mit diesem Hefezopf wird der Ostertisch ein voller Erfolg werden. Vielen Dank.
    Viele Grüße
    Sigrid von Madam Rote Rübe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana!

    Dein Hefezopf schaut richtig lecker aus! Ich mag kandierte Früchte normalerweise überhaupt nicht, außer im Striezel. Du hast mich daran erinnert, dass ich schon lange keinen solchen mehr gemacht habe, das sollte ich vor Ostern auf jeden Fall noch nachholen! :-)

    Alles Liebe,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kathi. Es war wirklich lecker...wurde am ersten Tag fast vollständig gegessen. Ok, nicht nur von mir, das hätte ich dann auch nicht geschafft. Oder wer weißt :)?
      Na dann an die Arbeit...Ostern steht bald vor der Tür :)

      Löschen
  3. Hallo zusammen

    habe vor ca. einer Stunde dein Rezept per Zufall gefunden und spontan gemacht. Der Teig ist gerade in der ersten ruhe Zeit und geht vor sich hin. Ich kenne so ein ähnliches Rezept, aus unserem letzten Ostfriesland Urlaub.
    Damit das flechten einfacher geht, fange ich immer in der Mitte an und drehe dann den Teig.
    So jetzt hoffe ich nur das es morgen früh meinem Mann auch gut schmeckt und wir uns wie im Urlaub fühlen.
    Allen noch einen schönen ersten Mai

    AntwortenLöschen
  4. Fertig gebacken, ausgekühlt und angeschnitten,
    Aussehen 1a, geschmack 1a,
    ich muss sagen er schmeckt wie im Urlaub.
    DANKE für dieses geniale Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Ich freue mich über deinen Kommentar und dass das euch der Hefezopf geschmeckt hat. Und ich hoffe du wirst öfter vorbei schauen.
      LG
      Diana

      Löschen

Print freindly