Donnerstag, 6. November 2014

Osttiroler Schlipfkrapfen


Ich lebe jetzt seit über 3 Jahren in Österreich und mir ist aufgefallen, dass ich nur ein typisch österreichisches Rezept auf den Blog habe. Und es gibt genügend Gerichte die ich in diesen Jahren lieb gewonnen habe. Das wird sich aber in Zukunft ändern. Der Anfang machen die Osttiroler Schlipfkrapfen, die ich voriges Wochenende zum ersten mal gekocht habe. Und nein, das sind keine Kärtner Käsnudeln. Sie sind halt sehr ähnlich, nur die Füllung ist ein wenig anders. Wer mal die Schlipfkrapfen probieren will, hier das Rezept.
By now I have lived in Austria for more then 3 years and I noticed today that I have only one typical Austrian dish on the blog. And there are plenty of dishes that I like. But this fact will change in the future as I will post some recipes for Austrian dishes. The first is the Osttiroler Schlipfkrapfen, I cooked last weekend for the first time. This is a typical dish from East Tyrol and is a almost similar to the Italian ravioli. If you want to try it, then here is the recipe.

Man braucht/ You need:

Für den Teig/ For the dough:

  • 500 g glattes Mehl/ 500 g plain flour
  • 250 ml lauwarmes Wasser/ 250 ml lukewarm water
  • 1 Eidotter/ 1 egg york
  • 1 Priese Salz/ 1 pinch of salt

 Für die Füllung/ For the filling:

  • 500 g mehlige Erdäpfel/ 500 g floury potatoes
  • 1 kleine Zwiebel/ 1 small onion
  • 1-2 Knoblauchzehen/ 1-2 garlic cloves
  • ¼ Bund Schnittlauch/ ¼ bunch of chives
  • 1 Msp Muskatnuss/ 1 pinch of nutmeg
  • 1 EL Butter zum Anbraten/ 1 tbsp Butter for frying
  • Salz/ salt
  • Pfeffer/ pepper

Zusätzlich braucht man/ Additional you need:

  • zerlassene Butter zum Beträufeln/ melted butter for drizzling
  
Wie geht man vor/ How do you proceed:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig kneten. Diesen für ca. 30 Min. ruhen lassen.
Put all ingredients in a bowl and knead to a smooth dough. Let it rest for about 30 minutes.


Für die Füllung Kartoffel schälen, kochen und noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken bzw. stampfen. Zwiebel und Knoblauch schälen, sehr kleine würfeln und in 1 EL Butter leicht anschwitzen.  Zwiebeln und dem Knoblauch sowie Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Muskatnuss zu den Erdäpfeln geben und alles gut vermischen. Abkühlen lassen.
For the filling peel potatoes, cook them and while still hot press through the potato ricer or rice the potatoes. Peel the onion and the garlic; dice very small and lightly sauté in 1 tablespoon butter. Add the onions and garlic, the salt, pepper, chives and nutmeg to the potatoes and mix everything well. Allow to cool.


Den Teig ca. 4-5 mm dick ausrollen und ca. 6-7 cm große Kreise ausstechen. Diese mit je einer Kugel von der Füllung belegen, zu Halbmonden zusammenklappen und die Ränder zusammen drücken. Mit den Fingern/ eine Gabel ein schönes Mustern bilden. Natürlich könnt ihr auch eine Ravioli-/ Maultaschenform verwenden.
Roll out the dough about 4-5 mm thick and cut out circles (these should be about 6-7 cm wide). Place 1 spoonful of filling onto the circles fold into half moons and press the edges together. Pinch the edges of each ravioli with your fingers or with the tines of a fork to get a beautiful pattern. Of course you can also use a ravioli form.


In Salzwasser für 8 Minuten kochen (bzw. bis sie an die Oberfläche schwimmen).
Cook the Schlipfkrapfen for about 5-6 Minutes or until they float in boiling water. 


Mit reichlich zerlassener Butter und Schnittlauch servieren.
Drizzle with melted butter and chives. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly