Carpaccio vom Rind

Donnerstag, 2. Oktober 2014
Carpaccio vom Rind

Heute habe ich geglaubt, dass mein PC den Geist aufgeben wird. Schon seit Wochen macht er Probleme...er lässt sich sehr schwer aufdrehen, es dauert eine Ewigkeit bis er startet oder ich sehe nur einen schwarzen Bildschirm. Ich glaube es ist ein Windows Problem und ich muss es neu installieren. Zum Glück hat er heute dann irgendwann doch noch gestartet so, dass ich den heutigen Post noch schreiben kann. Und bevor er sich wieder aufhängt, hier das Rezept. Nichts aufwendiges, aber sehr lecker: Carpaccio vom Rind.

Für 4 Portionen braucht man:

  • 400 g frischen Rinderfilet, hauchdünn geschnitten
  • 125 g Rucola
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Meersalz
  • Pfeffer

So geht man vor:
  1. Die dünnen Rinderfilet-Scheiben auf die Teller verteilen. 
  2. Rucola waschen, trocknen und in die Mitte des Carpaccio geben. 
  3. Mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer würzen. 
  4. Parmesan darüber hobeln und servieren.

Carpaccio vom Rind
Carpaccio vom Rind

Tipp: Um das Rinderfilet leichter in hauchdünne Scheiben zu schneiden, friert man es vorher ein. Man braucht aber ein sehr scharfes Messer oder eine Aufschnittmaschine. Oder man lässt das Filet beim Metzger schneiden.

Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Print freindly