Panzanella

Mittwoch, 18. Juni 2014
Panzanella

Was macht man mit einer Unmenge an Tomaten, einem halbvollem Kapernglas und einem im Kühlschrank vergessenem Brot? Na, wer kann das erraten? Richtig! Einen italienischen Brotsalat. Zusammen mit noch 2-3 Zutaten ergibt das ein sehr gut schmeckendes Sommersalat.

Dafür braucht man:
  • 800 g Tomaten (am besten ein Mix)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 EL Kapern
  • 3-4 Scheiben altes Brot
  • 1 handvoll Basilikumblätter
  • Olivenöl
  • Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer

    Die Zutaten reichen für 4 Portionen.

    So geht man vor:
    1. Brot in mundgerechte Würfel schneiden. Tomaten halbieren bzw. in größere Stücke schneiden. Zwiebel(n) in Ringe schneiden.
    2. Knoblauch halbieren und damit Innenseite einer Schüssel einreiben. Brot, Tomaten, Zwiebel, Kapern, und Basilikum in die Schüssel geben und gut vermengen. Olivenöl, Basilikumessig dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Für 15 Minuten ruhen lassen, damit sich die Aromen entfalten.

    Panzanella

    Danach auf Teller anrichten und servieren.

    Panzanella
    Panzanella
    Panzanella


    Kommentare on "Panzanella"
    1. Hmm der Salat sieht absolut himmlisch aus ;) Super Rezept ^^

      Liebe grüße Chrissi
      von http://chrissitallys.blogspot.de/

      AntwortenLöschen
    2. Was für ein tolles Rezept und bis auf die Zwiebeln sieht es auch sehr lecker aus.

      Liebe Grüße Kristina von KD Secret

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Kristina, ich mag Zwiebeln. Wenn du sie aber nicht magst oder verträgst, dann kannst du einfach weglassen. So mache ich es zumindest immer...mag ich was nicht, wird nicht benutzt oder mit etwas anderem ersetzt :)

        Löschen
    3. Mhhhm!
      Der sieht toll aus! Und schön, dass man auch mal ein "Nachher"-Foto von einem leeren Teller zu Gesicht bekommt :)
      Das Rezept wird bestimmt gemerkt, und sobald ich mal an richtig aromatische Tomaten komme, wird es nachgekocht,

      LG
      Caro

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Danke Caro. Ich habe zum Glück so einen Tomatenmix im Supermarkt gefunden. Und der war ziemlich aromatisch. Und für Nachschub ist jetzt gesorgt, denn meine selbstgezüchteten Tomaten beginnen reif zu werden.

        Löschen

    Print freindly