Fleischbällchen alla Norma

Sonntag, 29. Juni 2014
Fleischbällchen alla Norma

Nach den vielen Salaten, Kuchen und Getränke ist es mal wieder Zeit euch ein etwas deftigeres Rezept hier vorzustellen. Daher gibt es Heute Fleischbällchen alla Norna. Das letzte mal also ich bei meiner Freundin Geta war, hat sie mir ein paar Rezepte gezeigt, die sie gerne nachkochen/ -backen wollte. Und unter diesen war auch dieses Rezept. Da habe ich ihr gleich gesagt, dass sie das nicht kochen darf, denn das mache ich. Gesagt, getan. Und so wurde voriges Samstag dieses Gericht gekocht. Natürlich wurden auch meine Freundinnen zum Essen eingeladen. Uns hat es geschmeckt, jetzt seit ihr dran das Rezept auszuprobieren.

Gurkenspritzer aus selbst gemachten Gurkensirup

Mittwoch, 25. Juni 2014
Gurkenspritzer aus selbst gemachten Gurkensirup

Anfang Juni hat Andra von http://xpriment.com/ zum Wien-Blogger Treffen eingeladen. Auf den letzten Drucker habe ich mich dann auch noch angemeldet und habe an den Treffen teilgenommen. Man hat bekannte aber auch neue Blogger getroffen und einen schönen gemeinsamen beim gutem Essen und noch besseren Getränke verbracht. Das Treffen hat im Lokal Pergola stattgefunden, wo ich zum erstem mal einen Gurkenspritzer getrunken habe. Mir hat es so gut geschmeckt, dass ich dann auch in anderen Lokalen einen bestellt habe. Leider hat keines wie im Pergola geschmeckt. Also habe ich den Entschluss gefasst, selber Gurkensirup zu machen, damit ich mir den Gurkenspritzer dann selber mixen kann. Wie das geht, könnt ihr hier weiter lesen.

Amaretto-Erdbeere Minigugl

Samstag, 21. Juni 2014
Amaretto-Erdbeere Minigugl

Es ist offiziell…der Mini-Gugelhupf-Wahn hat mich auch eingeholt. Ich habe mich lange Zeit dagegen gesträubt, aber dann bin ich doch schwach geworden und mir das Buch „Feine Gugel“ gekauft. Ich spielte mit den Gedanken schon länger mir so eine Minigugelhupfform anzulegen, war aber nicht 100% sicher ob ich das wirklich soll. Die Minigugelhüpfe sehen so süß aus, aber muss ich unbedingt das haben? Muss ich unbedingt noch ein Buch und eine Backform kaufen? Habe ich nicht genügend Kochsachen? Die Antworten auf diese Fragen sind: nein, ich muss es nicht unbedingt haben; nein, ich muss nicht ein neues Buch und Backform kaufen…und ja…ich habe genügend Kochsachen.  Und das ging gut ein paar Monaten…aber dann wurde ich doch schwach. Na ja…ich hab’s zumindest versucht. Und bereue den Kauf nicht…denn diese Minigugels sind nicht nur ein Highlight für das Auge, nein, sie schmecken auch total lecker.

Panzanella

Mittwoch, 18. Juni 2014
Panzanella

Was macht man mit einer Unmenge an Tomaten, einem halbvollem Kapernglas und einem im Kühlschrank vergessenem Brot? Na, wer kann das erraten? Richtig! Einen italienischen Brotsalat. Zusammen mit noch 2-3 Zutaten ergibt das ein sehr gut schmeckendes Sommersalat.

Frühstückmuffins mit Speck und Ei

Samstag, 14. Juni 2014
Frühstückmuffins mit Speck und Ei

Während der Woche bin ich kein Frühstücksmensch. Ich wache ziemlich zeitig auf, hab dann auch keinen Hunger und auch keine Zeit zum frühstücken. Darum besteht mein Frühstück während der Woche meistens aus einem Joghurt, Milchreis oder eines Sandswitches (gekauft aus unserer Cafeteria oder auch ab und zu selbstgemacht). Am Wochenende sieht es dann aber besser aus...da habe ich Zeit mich um den Frühstück zu kümmern. Dann ist mein Frühstück konsistenter. Das letzte mal habe ich z.B. diese „Frühstückmuffins” vorbereitet. Einfach, lecker und mit dem WOW-Faktor.

Schnelles Joghurt-Dessert

Mittwoch, 11. Juni 2014
Schnelles Joghurt-Dessert

Ich weiß nicht ob ihr schon gemerkt habt, aber es gibt 4 neue Sorten von Obstgarten in den Regalen der Supermärkte. Es handelt sich dabei um die Almgaudi Reihe bestehend aus Brom-Bär, Himber-Sünd, Mara-Kuh-Ja und Zitrus-Früchtchen. Und weil ich fast jeden Tag ein Joghurt esse (mein Frühstück besteht hauptsächlich aus einem Yoghurt) habe ich mich entschlossen die neuen Sorten auszuprobieren. Aus dem Joghurt habe ich dann auch ein schnelles Dessert gezaubert, der ideal ist, wenn man unerwartet Besuch bekommt. Das Rezept folgt gleich, vorher will ich noch etwas zu der Almgaudi Reihe sagen. Danone hat eine Partnerschaft mit ROTE NASEN Clowndoctors begonnen. Wie sieht diese Partnerschaft konkret aus? Bei jedem verkauften Becher Obstgarten Almgaudi werden 5 Cent an die Clowndoctors gespendet. Das finde ich super, daher habe ich mich entschieden euch über diese Aktion zu berichten. Mehr darüber könnt ihr hier lesen. Und jetzt lasse ich euch mit dem Rezept.

Rukolasalat mit Apfel und Blauschimmelkäse

Sonntag, 8. Juni 2014
Rukolasalat mit Apfel und Blauschimmelkäse

Eigentlich hatte ich vor dieses Rezept mit euch schon vor einem Jahr zu teilen. Aber ich war nicht zufrieden mit den Fotos die ich damals gemacht hatte und so landete dieses Rezept in meinem „wegen den schlechten Fotos nochmal kochen” Folder. Ja, ihr lest richtig...ich habe so einen Folder. Und da schlummern noch das eine oder andere Rezept. Als ich mir diesen Folder anschaute, entdeckte ich diesen Salat...und entschied mich promt es zuzubereiten. Und da mir jetzt die Fotos gefallen, könnt ihr das Rezept heute hier lesen.

Neue Kartoffeln aus dem Ofen

Mittwoch, 4. Juni 2014
Neue Kartoffeln aus dem Ofen

Vorige Woche habe ich ein paar neue, kleine Kartoffeln gekauft aber ich wusste nicht genau was ich daraus kochen soll. Und um ehrlich zu sein, wollte ich auch nicht was kompliziertes bzw. wollte ich nicht zu lange am Herd stehen. Aber etwas musst trotzdem gekocht werden, denn ich hatte Hunger und ich wollte nicht, dass die Kartoffeln verderben, bis ich mich endlich dazu entschloss etwas daraus zu kochen. Deshalb entschied ich mich für ein sehr einfaches aber sehr leckeres Rezept: neue Kartoffeln aus dem Ofen. Und ohne viel Zeit in der Küche zu verbringen wurden die Kartoffeln verwertet und mein Hunger gestillt.

Holunderblütensirup

Sonntag, 1. Juni 2014
Holunderblütensirup

Vor genau einer Woche habe ich ein paar Holunderblüten gepflückt, denn ich spielte schon lange mit dem Gedanken Holunderblütensirup selber zu machen. Na ja…das ist einfacher gesagt als getan. Es gibt so viele verschiedene Rezepte im Internet und die Auswahl ist nicht so einfach. Bis zuletzt habe ich mich aber für das Rezept von Nina entschieden und so hab ich mich Sonntag Abend an die Arbeit gemacht. Wie ihr von mir gewohnt seit, habe ich auch dieses Rezept ein wenig verändert. Ich war mir nicht sicher, dass wirklich ein Sirup daraus wird, aber es hat geklappt. Und nun wird es Zeit, dar Rezept mit euch zu teilen.

Print freindly