Risotto mit Pilzen

Mittwoch, 7. Mai 2014
Risotto mit Pilzen

Ich habe mich endlich an Risotto heran getraut. Aus irgend einem Grund habe ich die Risottovorbereitung als ziemlich aufwendig und kompliziert empfunden. Aber ich hatte immer so tolle Risotto Rezepte gesehen und so habe ich mich entschlossen es einmal zu probieren. Was hatte ich zu verlieren? Eigentlich nichts. Und so habe ich mich an diesem Rezept versucht. Das Ergebnis? Risotto kochen ist eigentlich gar nicht so schwer. Ja, man muss etwas länger neben dem Herd stehen, aber es lohnt sich.

Für 4 Portionen braucht man:
  • 650 g Pilze (Champignons, Steinpilze, Austernpilze usw)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • 250 g Risottoreis
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Olivenöl
  • 1 TL Thymian
  • 4 EL frisch geriebener Parmesan

Zutaten Risotto mit Pilzen

Und so geht man vor:

400 g der Pilze putzen und in schmale Scheiben schneiden.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in einem Topf mit zerlassener Butter glasig schwitzen. Den Reis und die Pilze zugeben, kurz mitschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Diesen unter Rühren vollständig aufsaugen lassen. Soviel Brühe eingießen, dass alles gerade so bedeckt ist. Diese unter Rühren ebenfalls wieder aufsaugen lassen und so fortfahren, bis die Brühe aufgebraucht und der Reis bissfest gar ist.

Risotto kochen

Die restlichen Pilze ebenfalls putzen, klein schneiden und in einer heißen Pfanne mit 2 EL Öl rundherum anbraten. Salzen und pfeffern und den Thymian untermischen.


Den Parmesan unter das Risotto heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Auf Teller anrichten und mit den gebratenen Pilze garniert servieren.

Risotto mit Pilzen
Risotto mit Pilzen
 
Habt ihr euch an Risotto schon heran getraut?
 
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Print freindly