Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte

Donnerstag, 22. Mai 2014
Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte

Eigentlich hatte ich für Heute ein ganz anderes Rezept geplant. Doch Dienstag hatte ich Lust auf was Süßes, dann habe ich mich an das Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte Rezept erinnert, dass ich im "Frisch gekocht" Magazin entdeckt hatte und so wurde diese Tarte dann auch gebacken, nachdem ich die notwendigen Zutaten noch eingekauft hatte. Und da die Rhabarbersaison noch nicht zu Ende ist, habe ich mich entschlossen, dieses Rezept auch noch mit euch zu teilen. Ich habe das Rezept leicht adaptiert, und rausgekommen ist eine sehr leckere Tarte, die innerhalb von ein Tag aufgegessen wurde.

Man braucht:
  • 500 g Rhabarber
  • 155 g Butter, Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ TL Backpulver
  • 2 EL Thymianblätter
  • geriebene Schale von einer Bio-Zitrone
  • Puderzucker

So geht man vor:

Als erstes Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Dann Rhabarber gut waschen, Enden schneiden und schälen. Eine Tarte Form mit 30 g Butter dick einfetten und mit 30 g Zucker ausstreuen. Rhabarber zurechtschneiden, sodass sie in die Form passen. Backform dicht mit den Stangen belegen.


125 g Butter, 170 g Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Eier trennen und Dotter nacheinander in die Butter-Zucker Mischung rühren. Eiklar mit einer Priese Salz steif schlagen. Mehl und Backpulver vermengen und abwechselnd mit dem Eischnee unter den Teig heben.

Zitronen waschen, trocknen und Schale in eine Schüssel reiben. Thymianblätter dazugeben, vermische und die Hälfte zum Teig geben. Teig über den Rhabarber verteilen.

Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte vor dem Backen

Auf die mittlere Schiene 40 Minuten backen.

Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte

Aus den Ofen nehmen und auskühlen lassen. Mit einem Messer vom Rand lösen und auf ein Teller stürzen. Die restliche Thymian-Zitronen Mischung darüber streuen und mit Puderzucker bestäuben.

Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte
Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte

Kommentare on "Rhabarber-Zitronen-Thymian Tarte"
  1. Ich hab das Rezept nachgekocht und muss sagen: es hat allen geschmeckt. Ich war zuerst skeptisch wegem dem Thymian, aber alles hat super harmoniert. Daher ein Danke, dass du das Rezept mit uns geteilt hast.
    LG, Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lisa. Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat.
      LG

      Löschen

Print freindly