Sonntag, 9. März 2014

Mucenici


Heute, am 9ten März wird in Rumänien „Mucenici“ - ein christliches Fest der 40 Märtyrer von Sebaste, gefeiert. An diesem Tag wird jedes Jahr ein typisches Dessert mit dem gleichen Namen „Mucenici” gebacken. Das Dessert hat die Form einer 8, um wie Girlanden auszusehen.
Today, on the 9th of march the „Mucenici” - a Christian feast of the 40 Martyrs of Sebaste is held. On this day every year a typical dessert with the same name „Mucenici” is cooked. The dessert is made in the shape of an 8 to look like garlands.

Das Rezept ist verschieden von Region zu Region. In Moldawien, wird ein Teig gebacken, welcher dann mit Honig und Walnüssen garniert wird. In der Walachei und der Dobrudscha, ist der Teig kleiner und wird in Wasser mit Zucker, Zimt und gehackten Nüssen gekocht. Das Wasser dient als Symbol für den See, wo die Märtyrerertrunken wurden.
The recipe is different from region to region. In Moldova, the dough is baked and then smeared with honey and walnuts. In Muntenia and Dobrogea, the dough is smaller and cooked in water with sugar, cinnamon and crushed nuts, symbolizing the lake where the Martyrs were cast.

Ich komme eigentlich aus Transylvanien, und da wird dieses Fest nicht gefeiert. Also gibt es diese Nachspeise auch nicht. Das erste mal habe ich die „Mucenici“ in Bukarest gegessen und die haben mir so gut geschmeckt. Also habe ich mich entschlossen, sie dieses Jahr zu backen. Ich habe mich für die moldawische Variante entschlossen, und jetzt wird das Rezept mit euch geteilt.
I am originally from Transylvania, and we do not celebrate this day. So we do not have this dessert. The first time I ate the “Mucenici” was in Bucharest and they tasted really good. So Idecided to bake them this year. I have decided for the Moldavian variant, and now I share the recipe with you.


Man braucht/ You need:

Für den Teig/ For the dought:

  • 500 g Mehl/ 500 g flour
  • 125 ml warmes Wasser/ 125 ml warm water
  • 125 ml warmes Milch/ 125 ml warm milk
  • 150 g Zucker/ 150 g sugar
  • 80 g Butter/ 80 g butter
  • 1 Ei/ 1 egg
  • 1 TL Salz/ 1 tsp salt
  • 1 Packung Trockengerm/ 1 package dry yeast

Für den Sirup/ For the syrup


Und wir brauchen auch noch/ And we also need:

  • 1 Eigelb/ 1 egg york
  • 50 ml Milch/ 50 ml milk
  • 1 handvoll fein gehackte Walnüsse/ 1 handful finely chopped walnuts
  • Honig/ honey

Wie gehen wir vor/ How do we proceed:

Mehl in eine große Schüssel geben, eine Mulde in der Mitte bilden und alle anderen Zutaten dazugeben. Die ganzen Zutaten zu einem glatten, nicht klebendem Teig kneten. Ich habe zuerst die Knetehaken des Mixers benutzt, danach den Teig für weitere 5-10 Minuten mit den Händen geknetet. Falls der Teig zu klebrig ist, 1-2 EL Mehl dazugeben. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen.
Place the flour in a large bowl, make a well in the center and add all the other ingredients Knead to a smooth, non-sticky dough. I first used the dough hook of the mixer, and then I kneaded the dough for another 5-10 minutes with my hands. If the dough is too sticky, add 1-2 tbsp flour. Cover the batter and allow to rise in a warm place for 1 hour.


 Den Teig gleichgroße Kugeln teilen (sie sollten zwischen 55-65 g haben). Aus je einer Kugel ~ 50 cm lange, bleistiftdicke Stänge rollen. Die Stänge flechten und ein Kreis bilden. Aus dem Kreis eine 8 formen. Auf ein mit Backpapier belegten Blech legen.
Divide the dough to equally sized balls (they should have between 55-65 g).  Form from each ball ~ 50 cm long , pencil-thin sticks .Weave the sticks and form a circle. From the circle an 8 shape . Place on a lined with baking paper sheet .


Eigelb mit Milch vermischen und die „Mucenici” damit bestreichen. Diese dann im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15-20 Minuten backen.
Mix egg yolk with milk and mop the "Mucenici" with this mixture. Bake them in the preheated oven at 180 degrees for 15-20 minutes.


In der Zwischenzeit Wasser, Zucker, Vanillezucker, Vanille-Extrakt und Zitronenschale in ein Topf geben und ein Sirup daraus kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die „Mucenici” mit dem Sirup bestreichen, dann mit Honig und zum Schluss mit Walnüssen garnieren. Warm oder kalt servieren.
In the meantime, boil a syrup from water, sugar, vanilla sugar, vanilla essence and lemon zest. Remove from heat and let cool. Brush the "Mucenici" with the syrup, then with honey and garnish with walnuts. Serve warm or cold.


Mit diesem Rezept nehme ich ans Kathleen's Blogevent teil.

http://kathys-kuechenkampf.blogspot.de/2014/02/event-zum-ersten-bloggeburtstag-im.html

Kommentare:

  1. Hmm da bekommt man ja richtig Apetit ! Super sehen sie aus , wünsche dir viel Glück bei dem Blogevent

    Liebe Grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diana,
    vielen Dank für Deinen Besuch bei mir! Ach, du musst gar nicht neidisch sein auf meine Bilder!
    Deine sind genauso gut! Ganz toll gefällt mir Dein Blog, ehrlich!
    Und Bilder vom Rezept der Zitronen Mini Gugls habe ich übrigens heute gepostet.
    Haben super lecker geschmeckt!!!
    LG, Brigittte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Brigitte. Ich versuche meine Foto-Skills weiter zu entwickeln. Und wenn ich schöne Fotos sehe, wünsche ich mir ich könnte es auch...aber gleich :)
      Hab die Fotos gesehen...gefallen mir gut. Werde die Gugls mal wieder backen um neue Fotos zu machen :)

      Löschen
  3. Alles, was mit hefe gebacken wird, schmeckt mir. Dampfnudel, Brioche, Rosinenbrötchen, und so weiter und sofort. Ich glaube, deine Leckereien würden meinem Gaumen auch seeehr gefallen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Toni! Wenn dir alles schmeckt was mit Hefe gebacken wird, dann musst du dieses Rezept ausprobieren.
      LG, Diana.

      Löschen

Printfriendly