Brathähnchen a la Jamie Oliver

Freitag, 10. Januar 2014
Brathähnchen

Ich muss euch was gestehen: voriges Wochenende habe ich gesündigt und mich nicht mehr light und kalorienarm ernährt. Na ja... wenn man Gäste zum Dinner hat, kann man ihnen kein Salat servieren, oder. Also gab es bei mir Brathähnchen, Rotkraut und als Nachspeise diesen leckeren Joghurt Kuchen. Das Brathähnchen ist nach einem Rezept von Jamie Oliver und schmeckt sehr, sehr gut. Das Fleisch ist so zart, einfach perfekt. Und jetzt verrate ich euch das Rezept.

Man braucht:
  • 1 Hähnchen
  • 500 ml Milch (z.B. die leichte Muh Frühstücksmilch)
  • 10 Knoblauchzehen
  • 10 frische Salbeiblätter
  • 3 EL Olivenöl
  • Schale von einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Wie geht man vor:

Backofen auf 190°C Grad vorheizen.

Hähnchen waschen, wenn nötig Innereien entfernen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver auf allen Seiten gut würzen.

In eine Pfanne 3 EL Olivenöl erhitzen und das Hähnchen von allen Seiten kurz anbraten. Das ganze soll nicht mehr als 10 Minuten dauern, wir wollen dem Hähnchen nur etwas Farbe verleihen.

Hähnchen anbraten

Knoblauch schälen.  Salbeiblätter waschen und trockentupfen. Wenn ihr keine frisches Salbei habt, könnt ihr 1 EL getrocknetes Salbei verwendet.


Hähnchen in eine hitzebeständige Form geben und Knoblauch, Salbei, Zitronenschale dazugeben. Milch in die Form gießen.


Form zudecken. Wenn ihr kein passendes Deckel habt, Form einfach mit Alufolie abdecken. Hähnchen für 30 Minuten im Ofen geben. Nach den 30 Minuten raus nehmen, Hähnchen umdrehen, zudecken und für weitere 50 Minuten im Ofen geben. Nach den 50 Minuten Deckel/ Alufolie entfernen und weitere 10 Minuten braten. Hähnchen wieder umdrehen und noch weitere 10 Minuten braten. Das machen wir, damit das Hähnchen eine schöne Farbe bekommt.

Aus dem Ofen nehmen und servieren. Guten Appetit!

Brathähnchen
Brathähnchen

Kommentare on "Brathähnchen a la Jamie Oliver"
  1. Die Bilder sind super schön. Da bekommt man ja richtig Lust auf ein Brathähnchen :) Ich hab das Jamie Oliver Rezept tatsächlich auch schon mal ausprobiert und fand es - wie alle Jamie Oliver Rezepte - grandios. Mache meine Hähnchen seitdem fast nur noch auf die Art :)

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bonny für Kompliment! Versuche mich beim Fotografieren weiterzuentwickeln. Manchmal klappt es, manchmal nicht.
      Ich bin immer noch am experimentieren was das Hähnchenfleisch angeht...hab noch nicht das perfekte Rezept gefunden, wo das Fleisch super gewürzt ist...aber das Fleisch nach diesem Rezept schmeckt mir sehr gut.

      Löschen
  2. Diana, das ging mir letztes Wochenende auch so. Wie es scheint, bin ich nicht die einzige, die etwas kürzer treten möchte. Das Huhn sieht allerdings so köstlich aus, ich glaube, dass ich mit dir gesündigt hätte. :-)

    Viele Grüße und alles Gute im noch jungen Jahr,

    Ines

    AntwortenLöschen

Print freindly