Sonntag, 16. Juni 2013

Rustikale Pfirsich Tarte/ Rustic peach pie


Hallo meine Lieben. Heute geht es weiter mit ein Tarte Rezept. Vor nicht zu langer Zeit habe ich dieses Rezept auf dieses rumänische Blog entdeckt und ich habe es mir gleich vorgemerkt. Auch wenn ihr kein rumänisch versteht, würde ich euch raten einen Blick auf den Blog zu werfen…man kriegt Hunger nur wenn man sich die Bilder anschaut. Und vorige Wochen war es soweit. Ich hatte ½ Kilo Pfirsiche gekauft, und wusste nicht genau was ich damit machen soll. Und dann habe ich mich an das Rezept erinnert. Montag nach der Arbeit bin ich dann zu Hause gegangen und hab angefangen zu backen. Und das ist rausgekommen.
Hello my dear readers. Today I have for you a tart recipe. Not too long ago I found this recipe on this Romanian blog and I have bookmarked it. Even if you do not understand Romanian, I would advise you take a look at the blog... you get hungry only when you look at the pictures. Last week I bought ½ kilo of peaches and did not exactly know what I should to do with them. And then I remembered this recipe. Monday after work I went home and I started to bake. And this came out.

Man nehme/ You need:

Für den Teig/ For the dough:

  • 200 g Mehl/ 200 g flour
  • 50 g geriebene Mandeln/ 50 g ground almonds
  • 60 ml Wasser/ 60 ml water
  • 120 g Butter/ 120 g butter
  • 1 EL brauner Zucker/ 1 tbsp brown sugar
  • 1 TL Salz/ 1 tsp salt


Für den Belag/ For the topping:

  • Pfirsiche/ peaches
  • Honig/ honey
  • 1 EL brauner Zucker/ 1 tbsp brown sugar
  • 1-2 EL Grieß/ 1-2 tbsp semolina


Und so gehen wir vor/ This is how we proceed:


Als erstes muss ich euch sagen, dass diese Tarte nicht sehr süß ist. Wenn ihr es süßer mögt, dann habt ihr 2 Varianten: entweder mehr Zucker für den Teig verwenden, oder den ganzen Teig und nicht nur die Ränder mit Honig zu bestreichen.

First I must tell you that this tart is not very sweet. If you like it sweeter, then you have 2 options: either use more sugar for the dough or spread the whole dough with honey and not just the edges.

In eine große Schüssel Mehl, Mandel, Zucker und Salz geben und vermischen.
Combine in a large bowl flour, almonds, sugar and salt and mix.


Kalte Butter in Stücke schneiden und dazugeben. Mit dem Knetehacken des Mixers vermengen bis ein bröckeliger Teig entsteht.
Cut cold butter into pieces and add. Mix until you get crumbly dough.


Wasser dazugeben und alles gut mixen bis ein glatter Teig entsteht. Teig zu einer Kugel formen, in Folie einpacken und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank geben.
Add water and mix everything well until you get smooth dough. Form dough into a ball, wrap in foil and give for at least 30 minutes in the refrigerator.


In der Zwischenzeit Pfirsiche waschen und in Spalten schneiden. Ich habe 5-6 Pfirsiche gebraucht, es hängt aber von der Größe aus. Sehen die Pfirsiche nicht wunderbar aus?
In the meantime, wash peaches and cut into wedges. I have used 5-6 peaches, but it depends on their size.


Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Preheat oven to 170 degrees.

Teig aus den Kühlschrank nehmen, in 2 teilen und zu 2 Rechtecke ausrollen. Etwas Grieß auf den Teig geben und die Pfirsiche darauf verteilen, so dass ein 3-4 cm großer Rand überbleibt. Ränder falten, mit Honig besteichen und mit Zucker bestreuen.
Take the dough out of the fridge, divide into two and roll out two rectangles. Spread some semolina on the dough and spread the peaches on it, so that a 3-4 cm large edge remains. Fold edges, brush with honey and sprinkle with sugar.


Auf ein mit Backpapier belegten Blech geben und für 25-30 Minuten backen.
Place on a tin lined with baking paper and bake for 25-30 minutes.


Abkühlen lassen und servieren.
Let cool and serve.


Wisst ihr was das Tolle an diesem Rezept ist? Man kann auch andere Früchte nehmen. Die Tarte schmeckt super auch mit Erdbeeren, Nektarinen, Marillen, Apfel, Pflaumen usw. Also lasst eurer Fantasie freien lauf.
Do you know what's great about this recipe? You can take also other fruits. The tart tastes great with strawberries, nectarines, apricots, apples, plums, etc. So let your imagination run wild.


Welche Früchte  würdet ihr verwenden?
What fruits would you use?

Kommentare:

  1. Uhh wie lecker, ich beneide andere immer die Backen oder Kochen, ich komme einfach nicht dazu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rose, macht dir keine Sorgen...du wirst noch zum Kochen kommen. Jetzt beansprucht dich total die kleine Knospe, was ganz normal ist. Und soll ich dir ein Geheimnis verraten? Ich koche meistens nur am Wochenende. Und wenn es 30 Grad draußen sind, dann nichts kompliziertes...meistens ein Salat oder ein Pastagericht.

      Löschen

Printfriendly