Rhabarberkuchen

Montag, 20. Mai 2013
Rhabarberkuchen

Hallo meine Lieben. Wie geht es euch? Den Feiertag gut verbracht? Also ich weiß nicht wie es bei euch wettertechnisch aussieht, aber in Wien ist es nicht so schön. Jetzt scheint die Sonne, aber so warm ist es nicht...nur 16 Grad. Und da Gestern und sogar Heute geregnet hat, kann man den Tag leider nicht im Grünen verbringen. Also habe ich mich entschieden, einen Rhabarberkuchen zu backen. Und jetzt teile ich das Rezept mit euch.

Wir brauche:

Für den Teig:
  • 400 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Priese Salz
  • 100 ml Milch

Für den Belag:
  • 500 g Rhabarber
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • Puderzucker, zum Bestäuben

Zutaten Rhabarberkuchen

So gehen wir vor:

Backofen auf 180°C Grad vorheizen.

Mehl und Backpulver vermischen. Butter schaumig rühren.


Nach und nach Zucker, Eier, Salz und Mehl-Backpulvermischung unterrühren. Am Ende Milch nach und nach einrühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Teig

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig darauf verteilen und glatt streichen.

Für den Belag die Rhabarberstangen von Steilenden und Blattansatz befreien, waschen, trockentupfen und schälen. In etwa 2 cm große Stücke schneiden. Den Rhabarber mit Zucker und Vanillezucker vermischen und 5-10 Minuten ruhen lassen.

Die Rhabarberstücke gleichmäßig auf den Teig verteilen und für etwa 45 Minuten backen. Aus den Ofen nehmen, abkühlen lassen.


Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben. Genießen!

Rhabarberkuchen
Rhabarberkuchen

Kommentare on "Rhabarberkuchen"
  1. mhmm, lecker. Ich will schon was mit Rhabarber backen seitdem man ihn wieder kaufen kann und komme niiee dazu!! Aber jetzt dann wirklich bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Veronika. Ja ich kenne das. Wirst sicherlich bald was mit Rhabarber backen. Musst dich aber beeilen :)

      Löschen

Print freindly