Versunkener Apfelkuchen

Mittwoch, 6. März 2013
Versunkener Apfelkuchen

Hallo ihr! Heute präsentiere ich euch einen leckeren Apfelkuchen. Wie ihr aus dem Titel schon erkennen könnt, habe ich dieses Rezept auf diesen Blog gefunden. Da ich Apfelkuchen mag und da der Kuchen lecker aussah, das Rezept einfach schien habe ich mich beschlossen es nachzubacken. Und da der Kuchen auch noch schmeckt, gibt es Heute das Rezept.

Ich habe keinen Zuckerrübensirup verwendet. Und das nächste Mal werde ich einen Apfel in kleinen Würfel schneiden und diese unter dem Teig heben. Ich glaube dann wird es noch besser schmecken.

Das brauchen wir:

  • 125 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 große Eier (getrennt)
  • 250 g Mehl
  • ½  Päckchen Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 600 g Äpfel

Zutaten Versunkener Apfelkuchen

So gehen wir vor:

Backrohr auf 180°C Grad vorheizen.

Butter mit Zucker und den beiden Eigelb schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Sahne und Milch dazugeben.


Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Kuchenteig heben.

Teig

Teig gleichmäßig auf dem Boden einer mit Backpapier belegten Springform verteilen.

Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Auf dem Teig verteilen (die Apfelstücke nicht hinein drücken).

Versunkener Apfelkuchen vor dem Backen

Für 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und servieren.

Versunkener Apfelkuchen
Versunkener Apfelkuchen

Mögt ihr eigentlich Apfelkuchen? 
Kommentare on "Versunkener Apfelkuchen"
  1. Der Kuchen sieht fantastisch aus!
    Davon jetzt ein noch warmes Stück auf dem Teller.... yummy. Ein definitives ja.. für ich mag Apfelkuchen!


    Lieben Gruß Michéle

    www.lililotta.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke Michele! Der Kuchen schmeckt wirklich gut.

      Löschen

Print freindly