Sonntag, 17. Februar 2013

Pasta mit Kirschtomaten

Pasta mit Kirschtomaten

Hallo Food-Lovers! Nachdem viele Blogger das Deli Magazin gelobt haben, habe ich es in November auch gekauft. Ich hab es durchgeblättert, hab mich über die tollen Rezepte gefreut, und gleich eins ausprobiert. Das erste Rezept das ich aus Deli nachgekocht habe, ist ein Pasta Rezept. Und Heute teile ich mit euch.

Wir brauchen:
  • 320 g Pasta
  • 400 g Kirschtomaten
  • 20 g Pinienkerne
  • 30 g Pancetta, in feinen Streifen geschnitten
  • 1 Chilischote
  • 50 g schwarze Oliven
  • 20 g Kapern
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 Stiele Basilikum
 
Zutaten Pasta mit Kirschtomaten

Die Zutaten sind für 4 Portionen.

Wie gehen wir vor:

Pancetta in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze knusprig braten.


Pinienkerne in eine Pfanne ohne Öl bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Vorsicht: Pinienkerne in Augen behalten, denn sie verbrennen schnell!


Chilischote waschen und in Ringen schneiden.

Kirschtomaten waschen und halbieren.

Pancetta, Pinienkerne, Chili, Tomaten, Oliven und Kapern in eine große Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und eine Priese Zucker würzen. Olivenöl unterrühren.


In einem Topf Wasser für die Nudeln zum kochen bringen. Die Schüssel mit den Tomaten als Deckel benutzen.


Wenn das Wasser anfängt zu kochen, Schüssel vom Topf nehmen. Salz ins Wasser geben und Pasta nach Packungsanweisungen kochen.

Pasta abgießen und in die Schüssel geben. Mit den Tomatenmischung und Basilikum gut mischen.


Auf Teller anrichten und servieren.

Pasta mit Kirschtomaten
Pasta mit Kirschtomaten

Ich muss sagen, dass die Pasta sehr gut schmecken. Ihr müsst dieses Rezept unbedingt probieren.

Auf homemade and baked gibt es ein Blogevent zum Thema Pasta. Und ich mache auch mit.


Kommentare:

  1. Bis auf die Kapern schmeckt das bestimmt richtig gut! Toll, jetzt hab ich Hunger :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man keine Kapern mag, kann man sie natürlich auch weg lassen.

      Löschen
  2. Nun gut, die Pancetta würde ich weglassen, aber Kirschtomaten liebe ich in Pasta total. Vor allem, wenn man sie einfach mit etwas frischem Basilikum ganz roh unter frische Pasta mischt. Mhhhh!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich kann man die Zutaten weglassen die man nicht mag. Da ich alle Zutaten mag, ist für mich dieses Rezept perfekt!

      Löschen

Printfriendly