Rindsuppe – rumänische Art

Mittwoch, 10. Oktober 2012
Rindsuppe – rumänische Art

Hallo meine lieben Leser! Wie man sehr schwer erkennen kann, ist der Sommer endgültig vorbei. Ich bin kein Fan der kalten Jahreszeit, aber ich muss zugeben, dass es auch einige Vorteile gibt: man kann endlich wieder backen, kochen ohne, dass sich die ganze Küche in einer Sauna verwandelt. Und ich kann endlich Suppen kochen und essen. Voriges Wochenende habe ich seit langem wieder eine Suppe gekocht und Heute präsentiere ich euch hier das Rezept.

Man braucht:
  • 600 g (mageres) Rindfleisch
  • 2 Möhren
  • 1 kleine Sellerie
  • 1 kleine Petersilienwurzel
  • 2 große Kartoffel (oder 4-5 kleinere)
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Tomatenmark
  • 1 handvoll grüne Bohnen
  • 2 Paprika
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Rindsuppe – rumänische Art

So geht man vor:

Rindfleisch gut waschen, und in einem Topf mit 3 l kaltem Salzwasser zum kochen bringen.


Den aufsteigenden Schaum ständig abschöpfen, bis kein Schaum mehr entsteht.


In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, schälen und würfeln.

Wenn das Fleisch halb gekocht ist, raus nehmen, abkühlen lassen und in mundgerechte Würfeln schneiden. Wasser wegwerfen.


Das Fleisch in 3 l Salzwasser wieder zum Kochen bringen. Möhren, Sellerie, Petersilie, Zwiebel, Paprika und Bohnen dazugeben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen.


Wenn das Gemüse fast durch ist, Kartoffel und Tomatenmark dazugeben, gut rühren und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen.


Wenn die Suppe fertig ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe kann mit Sauerrahm oder crème fraîche serviert werden.

Rindsuppe – rumänische Art
Rindsuppe – rumänische Art

Ich habe euch keine Kochzeiten genannt, denn es hängt vom Fleisch ab wie lange es braucht. Ich persönlich habe 1 Stunde gebraucht, bis die Suppe fertig wurde, aber es kann sein, dass das Fleisch auch 2 Stunden kochen muss.

Ich hoffe ihr versucht dieses Rezept und ich warte auf eure Meinungen.

Das ist mein erster Beitrag zu „Herbst in der Küche“ Event.

Herbst in der Küche
Kommentare on "Rindsuppe – rumänische Art"
  1. Liebe Diana,

    die Suppe sieht super aus!
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt dein Foodblog sehr gut! wenn du Lust hast könnten wir unsere Blogs miteinander verlinken!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super lecker aus deine Suppe.
    Wird nächste Woche mal ausprobiert :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jonas. Freut mich, dass du die Suppe ausprobieren magst. Ich bin mir sicher, dass sie dir schmecken wird.
      LG

      Löschen

Print freindly